Materialentwicklung für das Thermomanagement in Fahrzeugen

Jedes Fahrzeug besteht aus zahlreichen Einzelteilen, deren Zusammenspiel ideal aufeinander abgestimmt sein muss. Neuartige Materialien wie Phasenwechselmaterialien und hochporöse Stoffe ermöglichen es, die Leistungsdichte und Effizienz von Heizung und Kühlung zu verbessern und so zu einem optimierten Thermomanagement beizutragen.

Am Fraunhofer ISE arbeiten Wissenschaftler an der zielgerichteten Entwicklung neuer Materialien für mobile Anwendungen. Die Verbesserung ihrer thermophysikalischen Eigenschaften und ihre Funktionsweise in Kältekreisen stehen dabei ebenso im Fokus wie die Entwicklung und Charakterisierung von Phasenwechselmaterialien für kompakte thermische Speicher in Fahrzeugen.

Vorteile von Materialentwicklung für das Thermomanagement in Fahrzeugen:#

  • Kompaktere Bauform durch höhere Leistungsdichten
  • Höhere Reichweiten durch verbesserte Energieeffizienz
  • Klimafreundliche Kältemittel für ein umweltfreundliches Thermomanagement

Unsere FuE-Leistungen zu Materialentwicklung für das Thermomanagement in Fahrzeugen:#

  • Entwicklung und Bewertung von Materialien und funktionalen Beschichtungen
  • Erforschung alternativer Kältemittel für Kompressionssysteme (z.B. R290)
  • Entwicklung neuartiger Sorbentien für thermisch angetriebene Wärmepumpen und Kältemaschinen
  • Entwicklung von Phasenwechselmaterialien für thermische Speicher
  • Beschleunigte Alterung von Materialien und Komponenten

Weitere Informationen zu diesem Forschungsthema:#

FuE-Infrastruktur

Zentrum für Material­charakterisierung und Gebrauchs­dauer­analyse