Entwicklung neuer Generationen von hoch- und niedrigkonzentrierenden PV-Modulen

Ausricht- und Fügeanlage für die präzise Montage der Bodenplatte und der Linsenplatte eines Konzentratormoduls.

Con-TEC – Concentrator Technology Evaluation Center

Unsere Aktivitäten zu Konzentratormodulen fassen wir im Con-TEC zusammen. Hier entwickeln wir neue Generationen von hoch- und niedrigkonzentrierenden PV-Modulen und testen Komponenten und Produktionsprozesse. Weitere Forschungsschwerpunkte liegen in der Zuverlässigkeit und in der Materialanalytik. Auf semiautomatischen Produktionsanlagen haben wir bereits linsenbasierte FLATCON®-Module mit Wirkungsgraden von bis zu 36,7 % (CSTC) demonstriert. Wir unterstützen Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der konzentrierenden Photovoltaik.

Im Con-TEC nutzen wir unsere produktionsnahen Fertigungsprozesse um Konzentratormodule mit höchster Effizienz zu produzieren und Wege zur Kostenreduktion aufzuzeigen. Wir stellen Prototypen in Kleinserien her, um neue Komponenten, Designs und Prozesse zu evaluieren. Einzigartig sind auch unsere Möglichkeiten und Erfahrungen in der Auswahl und Verarbeitung von optischen Silikonen, die wir für die Herstellung von Optiken, zur optischen Ankopplung von Sekundäroptiken oder Verkapselung von Solarzellen nutzen.

Ein weiterer Forschungsschwerpunkt ist die Untersuchung der Zuverlässigkeit einzelnen Baugruppen. In der Konzentratorphotovoltaik ist besonders die thermische Anbindung der Solarzelle an das Substrat entscheidend, da durch die konzentrierte Strahlung sehr hohe Energieströme übertragen werden. Zur Untersuchung der Langzeitstabilität der Module oder Komponenten werden beschleunigte Alterungstests durchgeführt.

Technische Ausstattung

Hochpräzise Bestücker von Solarzellen und Baugruppen auf kleinen und großen Flächen (klein: < 250 x 300 mm² mit Setzgenauigkeit 25 µm @ 3 sigma und groß: < 600 x 1170 mm² mit 75 µm @ 3 sigma)

Löten unter Luft- oder Stickstoffatmosphäre, kontrolliertes Aushärten von Leitklebern

Vakuumlöten von Flächen bis zu 300 x 300 mm² mit fehlstellenfreier Verbindung

Löten ohne Flussmittel mit Ameisensäure oder Formiergas-Aktivierung

Dünn- und Dickdrahtbonder für Gold- und Aluminiumdrähte

Anlage zur Ausrichtung der Primäroptik zur Solarzelle

Dispenseinheiten für das Auftragen von Klebern und dickflüssigen Montagematerialien

Koordinatenmessplatz MarVision OMS 1000 / 350 mit großem Messbereich (800 x 1050 mm2) und höchster Messgenauigkeit (Auflösung 0,1 µm)

Abzugs- und Schertester Dage Series 4000

Klimakammern zur Auslagerung unter Temperatur oder Temperaturwechseln mit oder ohne zusätzlicher Beanspruchung durch erhöhte Luftfeuchtigkeit, Test von Solarzellenbaugruppen mit angelegter Rückwärtsspannung und Bestrahlung von optischen Komponenten oder Verkapselungsmaterialien mit konzentrierter UV-Bestrahlung