TestLab Solar Thermal Systems

Das TestLab Solar Thermal Systems prüft solarthermische Komponenten und Komplettsysteme. Darüber hinaus unterstützen wir unsere Kunden bei der Entwicklung ihrer Produkte. Wir sind eine durch DIN CERTCO anerkannte Prüfstelle und durch die DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle) nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018. akkreditiert. Für unseren weltweiten Service stehen uns eine große Freibewitterungsfläche sowie mit modernster Technik ausgestattete Labore zur Verfügung. Unser Team aus erfahrenen Prüfingenieuren und Wissenschaftlern hat bereits weit über 500 Kollektoren und Anlagen vermessen und charakterisiert.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Zu diesem Thema aus unserem Forschungsblog »Innovation4E«:

Voll akkreditiert und weltweit akzeptiert: Solarkollektoren aus der ganzen Welt werden im TestLab Solar Thermal Systems getestet

Blogbeitrag von Korbinian Kramer

Dr. Korbinian KramerUm die Qualität von Solarkollektoren und anderen thermischen Wärmeerzeugern, z. B. Wärmepumpen, sicherzustellen und für Transparenz auf dem internationalen Markt zu sorgen, spielen akkreditierte Testeinrichtungen heute eine wichtige Rolle. Wie eine Testeinrichtung in diesem Umfeld agiert und sich dabei immer wieder neu erfindet...

Weiterlesen auf blog.innovation4e.de

Solar Keymark

  • Kollektoren nach EN 12975-1 / EN ISO 9806
  • Vorgefertigte Systeme nach EN 12976
  • Kundenspezifische Systeme nach EN 12977
  • Speicher nach EN 12977-3,4

 

SRCC

  • Kollektoren nach OG 100
  • Kollektoren nach ST 600

 

Werksinspektionen

  • Erst- und Wiederholungsinspektionen
  • Physical Inspection
  • Probennahme (auch Remote Sampling)

 

Komplettpruefung - Personen
© Fraunhofer ISE
Freilufttest im Rahmen der Komplettprüfung von solarthermischen Kollektoren im TestLab Solar Thermal Systems.

Luftkollektoren

  • Beratung und individuelle Angebotserstellung
  • Prüfung von Luftkollektoren nach EN 12975 / ISO 9806
  • Prüfung von Kollektoren nach OG 100, CSA 378.2

 

Prozesswärmekollektoren

  • Vermessung der Wirkungsgradkennlinie für Arbeitspunkte bis 200 °C

 

Systeme und Speicher

  • Charakterisierung von Speichern und Systemkomponenten nach kundenspezifischen Anforderungen

 

© Fraunhofer ISE
Solarluftkollektor

Mechanische Lasttests

  • Druck-, Zug- und Schublastprüfungen an Kollektoren und Systemen
  • Gradierte Lastaufprägung (z. B. ungleichmäßig verteilte Schneelast)
  • Variable Umgebungsbedingungen (-40 bis 80 °C)
  • Prüfung von Montage- und Befestigungssystemen (max. 9 m² bei 6 kPa)

 

Weitere Informationen

  • Echt-Eis Hagelschlagtest (25 mm, 35 mm, 45 mm)
  • Messung optischer Parameter (Absorption, Transmission, Emission)
  • Vermessung des Druckverlusts
  • Stagnationsuntersuchungen
  • Thermographische Untersuchungen
  • Strahlverfolgungsuntersuchungen
  • Simulationsrechnungen

 

Gerne erstellen wir Ihnen auf Anfrage auch individuell abgestimmte Angebote.

© Fraunhofer ISE
Mechanischer Belastungsprüfstand am Fraunhofer ISE: Für die Untersuchung der Stabilität und Sicherheit der solarthermischen Kollektoren bei Wind- und Schneelasten ist der Prüfstand in eine Klimakammer eingebettet.

Contact Press / Media

Sekretariat TestLab Solar Thermal Systems

Sprechzeiten: 9-12 Uhr

Fraunhofer ISE
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg

Telefon +49 761 4588-5354

Korbinian Kramer

Contact Press / Media

Dr. Korbinian Kramer

TestLab Solar Thermal Systems

Fraunhofer ISE
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg

Telefon +49 761 4588-5354

Contact Press / Media

Stefan Mehnert

TestLab Solar Thermal Systems

Fraunhofer ISE
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg

Telefon +49 761 4588-5354

Contact Press / Media

Konstantin Geimer

TestLab Solar Thermal Systems

Fraunhofer ISE
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg

Telefon +49 761 4588-5354

Mitarbeiter des TestLab Solar Thermal Systems
© Fraunhofer ISE
Mitarbeiter des TestLab Solar Thermal Systems (von links nach rechts): Christoph Thoma, Korbinian Kramer, Christian Schmidt, Sven Fahr, Arim Schäfer, Stefan Mehnert und Konstantin Geimer.

Ausgewählte Projekte des TestLab Solar Thermal Systems

 

KoST

Kostenoptimierung in der Solarthermie durch standardisierte Komponenten und Schnittstellen

 

SpeedColl 2

Gebrauchsdauerabschätzung für solarthermische Kollektoren und deren Komponenten

 

SEA 2

Entwicklung und Vermessung neuartiger Solarluftkollektoren sowie Untersuchung geeigneter Energienutzungskonzepte

 

HoVaLuko

Feldtest mit hocheffizienten Vakuumröhren-Luftkollektoren zur solaren Heizungsunterstützung

Software zur Berechnung von solaren Luftkollektorfeldern mit Optimierer für momentane Arbeitspunkte - Aircow

Kleine Parameterstudie auf Basis von Aircow
© Fraunhofer ISE
Kleine Parameterstudie auf Basis von Aircow mit individuellen Diagrammen zur Visualisierung der Modellergebnisse.

Am Fraunhofer ISE wurde ein thermohydraulisches Kennlinienmodell für abgedeckte solare Luftkollektoren entwickelt und in eine Excel-Anwendung übertragen. Im Wesentlichen bietet sie die Möglichkeit, die Dimensionen des Kollektorfeldes und den Massenstrom für momentane Arbeitspunkte im Systemkontext zu berechnen und zu optimieren.
Die Anwendung wird im Rahmen der Solar KEYMARK Zertifizierung genutzt. Die thermohydraulischen Luftkollektorparameter werden dabei in eine vergleichbare Form übertragen, so dass auf dieser Basis der Kollektorjahresertrag für Luftkollektoren in ScenoCalc simuliert werden kann.

In der Excel-Anwendung können die thermohydraulischen Luftkollektorparameter auch anhand der Messpunkte auf Basis von EN ISO 9806 ermittelt werden.
Eine weitere Option der Anwendung unterstützt die Systemauslegung, das heißt, es können Kollektorfelder ausgelegt und die Ergebnisse zur Auswahl von Ventilatoren verwendet werden.
Darüber hinaus unterstützt sie die Entwicklung von Luftkollektoren, und ihre zweckmäßige Struktur eignet sich für wissenschaftliche Studien.

 

 

Wichtiger Hinweis: Die Grundlage für Aircow ist eine Vermessung des solaren Luftkollektors in geschlossenem Kreislauf nach EN ISO 9806. Die Ergebnisse einer ausschließlich offen ansaugenden Vermessung sind nicht ausreichend um in Aircow verarbeitet zu werden. Offene Luftkollektoren können jedoch auch mit Aircow berechnet werden, sofern eine Vermessung nach EN ISO 9806 in geschlossenem Kreislauf durchgeführt wurde.

Informationen zur Gültigkeit:
Aircow wurde im Solar Keymark Network im Januar 2017 offiziell zur Verwendung freigegeben.

Download

Aircow_v3.00.xlsm Format: *.xlsm (MS Excel 2010 or later with macros)
Size: 876.7 kB
Developed by: Christian Welz
Download version 3.00 (2016-09-30)
Aircow_v3.00_Manual.pdf Documentation / manual 53 pages, english
Format: *.pdf
Size: 3.6 MB
  Version history:
See last worksheet of modus "B. System Planning, Scientific Studies" within Aircow