Leitthemen

Wärmepumpen – Schlüsseltechnologie für die Energiewende

Wärmepumpen
© Fraunhofer ISE

Wärmepumpen werden im Energiesystem der Zukunft die dominierende Heizungstechnologie sein. Wissenschaftliche Studien belegen, dass ihnen eine Schlüsselrolle zukommt, um die Treibhausgasemissionen im Gebäudesektor zu senken. Bereits heute sind Wärmepumpen in zahlreichen Gebäudetypen im Einsatz.

 

Tandem-Photovoltaik -
Der Weg zu höheren Wirkungsgraden

Unser Forschungsziel ist es, den Wirkungsgrad der photovoltaischen Energiekonversion zu erhöhen und die Kosten von Solarstrom zu senken. Die Tandem-Photovoltaik hat das Potenzial diese Ziele zu erreichen und gehört heute zu den sich am schnellsten entwickelnden Solartechnologien. Der hohe Wirkungsgrad von Tandemsolarzellen ermöglicht eine höhere Energieausbeute pro Fläche und schafft damit Einsparpotenziale bei Solarzellen- und Modulmaterialien - ein wichtiger Aspekt im Hinblick auf die Nachhaltigkeit der Photovoltaik.

Integrierte Photovoltaik – Flächen für die Energiewende

Die Integration von PV-Technologie in Gebäudehüllen, Fahrzeuge und Fahrwegen sowie in Agrar- und Wasserflächen erschließt ein riesiges Flächenpotenzial für die Solarstromerzeugung. Allein die Bauwerkintegrierte und die Agri-Photovoltaik haben in Deutschland ein technisches Potenzial für mehrere 100 Gigawatt Leistung. Integrierte PV schafft sogar an vielen Stellen Synergieeffekte, etwa Reichweitengewinne für Elektrofahrzeuge oder Lärmschutz an Straßen und Schienen. Durch die Erzeugung des Solarstroms nahe am Verbraucher bzw. an Bord von Fahrzeugen reduziert sich außerdem die Nutzung des Stromnetzes.