Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Wärmepumpen – Schlüsseltechnologie für die Energiewende

Wärmepumpen werden im Energiesystem der Zukunft die dominierende Heizungs­technologie sein. Wissenschaftliche Studien belegen, dass ihnen eine Schlüsselrolle zukommt, um die Treibhaus­gas­emissionen im Gebäude­sektor zu senken. Bereits heute sind Wärmepumpen in zahlreichen Gebäudetypen im Einsatz.

mehr Info

Wege zu einem klimaneutralen Energiesystem

Die deutsche Energiewende im Kontext gesellschaftlicher Verhaltensweisen
Studie des Fraunhofer ISE | Februar 2020

mehr Info

Integrierte Photovoltaik – Flächen für die Energiewende

Die Integration von PV-Technologie in Gebäudehüllen, Fahrzeuge und Fahrwegen sowie in Agrar- und Wasserflächen erschließt ein riesiges Flächenpotenzial für die Solarstromerzeugung.

mehr Info

Photovoltaik

Die Photovoltaik ist eine der zentralen Säulen der zukünftigen Energieversorgung, unter ökonomischen wie ökologischen Gesichtspunkten.

mehr Info

Energieeffiziente Gebäude

Energieeffiziente Gebäude spielen eine zentrale Rolle beim Klimaschutz: Über 40 % der Endenergie entfällt in Deutschland auf den Gebäudesektor.

mehr Info

Solarthermische Kraftwerke und Industrieprozesse

Solarthermische Kraftwerke liefern schon heute bedarfsgerecht erneuerbaren Strom durch den Einsatz großer thermischer Speicher. Diese bieten auch in industriellen Anwendungen große Chancen, Prozesse effizienter und Energieflüsse flexibler zu gestalten.

mehr Info

Wasserstoff­technologien und Elektrische Energiespeicher

FuE-Leistungen zur Erzeugung, Wandlung sowie thermochemischen Weiterprozessierung von Wasserstoff und Technologien für Batteriematerialien, -zellen, -module und -systeme.

mehr Info

Leistungselektronik, Netze und Intelligente Systeme

Wir arbeiten daran, das Zusammenspiel zwischen der effizienten Gewinnung erneuerbarer Energien, der sicheren Versorgung der Verbraucher, der Energiespeicherung und dem stabilen Stromnetzbetrieb zu optimieren.

mehr Info

Sehr geehrte Kunden, Projektpartner, Förderer und Freunde,

die COVID-19-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen und verlangt von allen verantwortungsbewusstes Handeln.
Unser oberstes Gebot ist die Gesundheit der Mitarbeitenden und der Gesellschaft insgesamt. Dazu halten wir uns konsequent an behördliche Richtlinien sowie die Vorgaben der Fraunhofer-Gesellschaft und setzen darüber hinaus spezifische Maßnahmen für das Fraunhofer ISE um.
Unter Berücksichtigung dieser Maßgaben ist das Fraunhofer ISE weiterhin für Sie da: Wir arbeiten an Ihren Projekten, forschen und entwickeln in unseren Labors und bieten Ihnen weiterhin die gewohnten Services. Einige Mitarbeitende befinden sich derzeit, tageweise wechselnd, am Institut bzw. im Home Office. Moderne digitale Werkzeuge helfen uns aber dabei, die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen zu gewährleisten. Kontaktieren Sie Ihre/n Ansprechpartner/in verzugsweise per E-Mail. Sollten Sie dennoch Schwierigkeiten bei der Kontaktaufnahme haben, wenden Sie sich bitte an unsere zentrale Nummer: 0761 4588-0.

Bleiben Sie, Ihre Angehörigen und Mitarbeitenden weiterhin gesund!

Herzliche Grüße

Prof. Dr. Hans-Martin Henning
Prof. Dr. Andreas Bett

Institutsleiter Fraunhofer ISE

Forschen für die Energiewende

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE schafft technische Voraussetzungen für eine effiziente und umweltfreundliche Energieversorgung, sowohl in Industrie- als auch in Schwellen- und Entwicklungsländern. Mit seinen Forschungsschwerpunkten Energiegewinnung, Energieeffizienz, Energieverteilung und Energiespeicherung trägt es zur breiten Anwendung neuer Technologien für die Transformation unseres Energiesystems hin zu nachhaltigen und erneuerbaren Quellen bei.


Das Fraunhofer ISE entwickelt Materialien, Komponenten, Systeme und Verfahren in fünf Geschäftsfeldern. In Ergänzung zu Forschung und Entwicklung bietet das Institut seinen Kunden Prüf- und Zertifizierungsverfahren an. Es zeichnet sich durch eine hervorragende Laborinfrastruktur aus und ist nach der Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.
Mit über 1200 Mitarbeitenden ist das 1981 in Freiburg im Breisgau gegründete Fraunhofer ISE das größte Solarforschungsinstitut in Europa.

 

Fraunhofer ISE - Newsletter

Wir informieren Sie gerne über unsere Forschungsaktivitäten.

Neueste Presseinformationen

 

Presseinformation #30 / 12.11.2020

Materialcharakte­risie­rung für die globale Energiewende

Methoden zur Analyse von thermo- und elektrochemischen Systemen gewinnen im Kontext der Energiewende immer mehr an Bedeutung. Das Fraunhofer ISE hat nun seine FuE-Infrastruktur erweitert und eine der weltweit wenigen Anlagen für Hochtemperatur-Nah-Umgebungs­druck-Röntgen­photo­elektronen-Spektroskopie (HT-NAP-XPS) in Betrieb genommen.

 

Presseinformation #29 / 13.10.2020

Konsortium entwickelt kompakten Propan-Kältekreis für Wärmepumpen

In dem vom BMWi geförderten Forschungsvorhaben »LC150 Entwicklung eines kältemittelreduzierten Wärmepumpenmoduls mit Propan« entwickelt das Fraunhofer ISE einen kompakten und kosteneffizienten Kältekreis für Wärmepumpen mit dem Kältemittel Propan.

 

Presseinformation #28 / 5.10.2020

Projekt »C3PO«: Neues Laser-Kontaktierungsverfahren für Solarzellen entwickelt

Am Fraunhofer ISE ist ein alternatives Verfahren zur Herstellung von Solarzellen-Kontakten entwickelt worden. Das Laser Transfer and Firing (LTF) bietet insbesondere für bestimmte Solarzellenoberflächen Vorteile gegenüber dem Standardverfahren.

 

 

Presseinformation #27 / 30.9.2020

Fraunhofer ISE mit f-cell Award 2020 ausgezeichnet

Das Fraunhofer ISE hat den diesjährigen f-cell Award in der Kategorie »Research & Development« gewonnen. Ausgezeichnet wurde dabei die Weiterentwicklung des Flachbettsiebdrucks als industriell skalierbarer Herstellungsprozess für Brennstoffzellen-Elektroden. Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller übergab die Auszeichnung im Rahmen der Konferenz f-cell am 29. September in Stuttgart.

Filmportrait Fraunhofer ISE

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Sprache: Deutsch | Länge: 6:29 Min.

Veranstaltungen und Aktuelle Meldungen

 

Messen, Konferenzen, Tagungen und Seminare

1.12.2020

Biegsame Solarzellen und Hochleistungs-Photovoltaik-Module

Ob auf dem Hausdach oder in elektronischen Geräten: Die Kraft der Sonne zu nutzen ist eine der nachhaltigsten Möglichkeiten, Energie zu gewinnen. Ein Fraunhofer-Forschungsteam arbeitet an einem innovativen Herstellungsverfahren, das neue Anwendungsgebiete erschließen soll.
Read more

30.11.2020

Projekt »OptOM«: Degradation älterer PV-Kraftwerke mit Hilfe von KI erkennen

Mehr als 1,8 Millionen Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 52 GW sind in Deutschland mittlerweile in Betrieb und haben 2020 bisher 11,4 Prozent der Nettostromerzeugung geliefert. Im Projekt »OptOM« entwickeln die Pohlen Solar GmbH, Centroplan GmbH, Mondas GmbH und das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE neue Methoden zur intelligenten Überwachung von PV-Kraftwerken. Ziel des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Vorhabens ist die frühzeitige Erkennung von Degradationserscheinungen bei PV-Anlagen mit Hilfe von künstlicher Intelligenz. Dies soll durch vorausschauende Wartung Ertragsausfälle bei älteren Anlagen vermeiden und Wartungskosten einsparen.
Read more

24.11.2020

Europäische Forschungsinstitute präsentieren Aktionsplan zur Beschleunigung der Elektrolyse-Entwicklung

Die Industrialisierung von Wasserelektrolyse-Technologien (WE) gilt als kritischer Schritt für die groß angelegte Implementierung von sauberem Wasserstoff und die tiefgreifende Dekarbonisierung unserer Gesellschaft. Obwohl Europa in einer starken Position ist, um vom Marktwachstum der sauberen Wasserstoffproduktion zu profitieren, erfordert der durch die Energiewende vorgegebene Zeitplan eine stärkere Koordinierung. Mit dem »Joint Action Plan HySpeedInnovation« beschreiben eine Reihe führender europäischer Forschungs- und Technologieinstitute (RTO) die bevorstehenden Herausforderungen im Bereich der Skalierung und wie sie diese bewältigen können, um Europa zum Elektrolyse-Technologieführer zu machen. Die RTOs (TNO, Fraunhofer ISE, Fraunhofer IFAM, Forschungszentrum Jülich, SINTEF und CEA) empfehlen auch eine unterstützende Rolle für die Europäische Kommission und die nationalen Behörden. Den Aufruf unterstützen weitere Forschungsinstitutionen aus EU-Mitgliedstaaten sowie das Netzwerk Hydrogen Europe Research, das mehrere hundert Wasserstoff-Unternehmen und -Organisationen vertritt.
Read more

16.11.2020

Projektpartner entwickeln präzise Zustandsbestimmung für maritime Batterien

Während in der Automobilindustrie schon länger der Trend zu Elektrofahrzeugen zu beobachten ist, wendet sich nun auch die Schifffahrt verstärkt dem Einsatz von Batteriesystemen zu. Abgesehen von reinen Elektroschiffen können Batterien bei vielen Schiffstypen erhebliche Effizienzsteigerungen und Emissionsreduzierungen ermöglichen. Die Zuverlässigkeit und Sicherheit von hybriden und elektrischen Systemen spielen dabei eine zentrale Rolle. In dem neuen Verbundprojekt »DDD-BATMAN« entwickeln das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und weitere Partner Analysemethoden zur Zustandsbestimmung maritimer Batterien.
Read more

Neue Artikel auf Innovation4E:

14.9.2020

Leistungsschub für PV-Module durch cleveres Lichtmanagement

Optimiertes Lichtmanagement sorgt für höhere Einstrahlung auf Solarzellen und steigert damit die Leistung von PV-Modulen. Ein wichtiges Ziel bei der Entwicklung von PV-Modulen ist es, so viel Licht wie möglich in elektrische Energie umzuwandeln und Verluste durch Reflexion und Absorption zu reduzieren. Da kristalline Solarzellen in ihrer Größe begrenzt sind, entsteht durch die Abstände zwischen [...]
Read more

20.8.2020

Weichenstellungen für 2030, um ein klimaneutrales Energiesystem erreichen zu können

Am Konsens des Pariser Klimaabkommens, die Erderwärmung auf 2, besser noch 1,5 Grad zu begrenzen rüttelt in Deutschland kaum noch jemand. Ein Kernelement dabei ist die Energiewende. Doch auch wenn Einigkeit darüber besteht, dass wir ein klimaneutrales Energiesystem brauchen – der Weg dahin ist bisher nicht konkret formuliert. Die Forderungen, zum Beispiel des Europäischen „Green [...]
Read more

14.8.2020

Hochpräzise und Schnell – die Hochzeit von High-Tech Elektronikfertigung und Rotationsdruck

Produktionskosten für High-Tech-Massenprodukte senken – diese Fragestellung ist in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten vielleicht sogar noch relevanter als in Zeiten einer konjunkturellen Hochphase. Ein Beispiel für ein solches Massenprodukt ist die Silicium-Solarzelle. Hauchdünnes Material, hochreine Umgebungsbedingungen und höchste Anforderungen an die Produktionsbedingungen machen die Fertigung von Solarzellen zu einer der anspruchsvollsten Disziplinen innerhalb der Elektronikfertigung. Ein [...]
Read more

31.7.2020

Eine nachhaltigere Wirtschaft braucht eine starke Solarbranche

Die aktuelle Krise um das Corona-Virus hat in den letzten Monaten die Aufmerksamkeit von der langfristigen Klimakrise abgelenkt. Dann kam europaweit die Forderung staatliche Konjunkturprogramme gezielt zur Unterstützung nachhaltigerer Wirtschaftszweige einzusetzen. Eine „Green Recovery“ fordern viele und so auch wir am Fraunhofer ISE für die europäische Solarbranche. Wie für alle Treiber der Energiewende gilt auch [...]
Read more
 

Forschungs-Blog des Fraunhofer ISE

Innovation4E

Wir möchten unser Wissen mit Ihnen teilen. Der Forschungs-Blog des Fraunhofer ISE »Innovation4E« bietet eine Plattform für Information und Austausch.