Charakterisierung von Fassaden und Bauteilen#

Transmissionsprüfung an strukturierten Bauteilen und Elementen (hier: teiltransparenter Fassadenkollektor).

Tageslichtnutzung und Blendungsbewertung#

Scanning-Photogoniometer pgII für BSDF-Messungen.

TestLab Solar Façades

#

Im TestLab Solar Façades charakterisieren wir transparente, transluzente und opake Materialien, prüfen Fassadenbauteile und bewerten die energetischen, thermischen und optischen Eigenschaften von kompletten Fassaden. Dabei geht es sowohl um »passive« Fassadenbauteile wie Verglasungen und Sonnenschutzvorrichtungen, die klassische Funktionen wie Wärmeschutz, Sonnenschutz und Tageslichtbeleuchtung bieten, als auch um »aktive« Fassadenkomponenten, die Sonnenenergie in Strom oder Wärme umwandeln.

Das TestLab Solar Façades ist für die messtechnische und rechnerische Prüfung von Transmission, Reflexion, g-Wert und U-Wert akkreditiert. Unsere Spezialität liegt in der Prüfung von Objekten, die mit herkömmlichen Prüfmethoden oftmals nur unzureichend charakterisiert werden können, wie Bauteilen mit winkelabhängigem Verhalten, lichtstreuenden Materialien oder strukturierten und lichtlenkenden Elementen. Die Dienstleistungen des TestLab Solar Façades werden auch für Bereiche genutzt, die keinen Bezug zu Fassaden haben (z. B. Bestimmung des »Solar Reflectance Index-SRI« für Dach- und Bodenbeläge).

Wir verfügen über umfangreiche Forschungserfahrung im Bereich der Sonnenschutzsysteme, der bauwerkintegrierten Photovoltaik (BIPV) und der bauwerkintegrierten Solarthermie (BIST). Wir sind spezialisiert auf die mathematische und physikalische Modellierung optischer, thermischer und PV-elektrischer Prozesse in sonnenbestrahlten Fassaden sowie auf die Analyse ihrer Effekte auf die energetischen Eigenschaften des Gebäudes.

Goniometrisch ermittelte BSDF-Datensets (Bi-Directional Scattering Distribution Function) werden in Simulationsprogrammen zur Bewertung von Tageslichtnutzung und Blendung, z. B. für Büroräume mit komplexen Fenster-und Sonnenschutzsystemen, genutzt. Studien zu Nutzerpräferenzen und visuellem Komfort werden in drehbaren Tageslicht-Testeinrichtungen durchgeführt.

Das TestLab Solar Façades ist als Prüfstelle vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) anerkannt und somit für die Prüfung von Bauprodukten im Bereich Energieeinsparung und Lärmminderung zugelassen. Eine genaue Aufzählung der anerkannten harmonisierten Produktnormen findet sich im Bescheid zur Notifizierung und in der Anlage zur Akkreditierungsurkunde.

Zudem ist das TestLab Solar Façades der europäische Regional Data Aggregator (RDA) für das National Fenestration Rating Council NFRC. Europäische Verglasungshersteller, die mit ihren Produkten den nordamerikanischen Markt adressieren möchten, müssen Datensätze dazu vom europäischen RDA begutachten und in Zusammenarbeit mit dem Lawrence Berkeley National Laboratory LBNL in eine Datenbank eintragen lassen. Die erforderlichen Datensätze sollen europäische Hersteller per Email  unter IGDB@ise.fraunhofer.de einreichen. Die dafür erforderlichen Formulare finden sich auf den Seiten des LBNL. Das Fraunhofer ISE berät und unterstützt europäische Hersteller gerne beim Einreichungsprozess. 

#

Das TestLab Solar Facades ist nach der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) zu Prüfungen in folgenden Bereichen akkreditiert:
 
  • Prüfungen von Fenstern, Fassaden und anderen Produkten in den Bereichen g-Wert Messung, Transmissionsmessung, Reflexionsmessung und U-Wert Messung
  • Prüfung von Bauprodukten (System 3 zur Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit) im Rahmen der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 zur Festlegung harmonisierter Bedingungen für die Vermarktung von Bauprodukten (Bauproduktenverordnung)

Innerhalb der angegebenen Prüfbereiche ist dem Laboratorium, ohne dass es einer vorherigen Information und Zustimmung der Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH bedarf, die Modifizierung sowie Weiter- und Neuentwicklung von Prüfverfahren gestattet. Die aufgeführten  Prüfverfahren sind beispielhaft. 
Das Prüflaboratorium verfügt über eine aktuelle Liste aller Prüfverfahren im flexiblen Akkreditierungsbereich.

Prüfungen von Fenstern, Fassaden und anderen Produkten in den Bereichen g-Wert Messung, Transmissionsmessung, Reflexionsmessung und U-Wert Messung

MessGröße Mess-und Prüfbereich Kleinste erreichbare Messunsicherheit K=2 cHARAKTERISTISCHE pRÜFVERFAHREN

g-Wert

(g-Wert, Gesamtenergiedurchlassungsgrad, Total Solar Energy Transmittance, solar factor, factor solaire)

messtechnische und rechnerische Bestimmung

0 bis 1
5 %
  • Hausverfahren zur kalorimetrischen g-Wert-Messung
  • DIN EN 410
  • DIN EN 13363-1
  • ISO 9050
  • WIS

Transmissionsgrad

messtechnische und rechnerische Bestimmung

Wertebereich: 0 bis 1
Wellenlängenbereich
− spektral 200 nm bis 2.500 nm
− UV-, Licht- und Strahlungstransmission
1 %
  • DIN EN 410
  • ISO 9050
  • DIN EN 13363-2
  • prEN 14500
  • WIS

Reflexionsgrad

messtechnische und rechnerische Bestimmung

Wertebereich: 0 bis 1
Wellenlängenbereich
− spektral 200 nm bis 2.500 nm
− UV-, Licht- und Strahlungstransmission
2 %
  • DIN EN 410
  • ISO 9050
  • DIN EN 13363-2
  • prEN 14500
  • WIS

U-Wert

Wärmeleitfähigkeiten und Wärmedurchlasswiderstand

messtechnische und rechnerische Bestimmung

Probendicke von

0,5 bis 10 cm

3 %
  • ISO 8302
  • DIN 52612-2 bis -3
  • DIN EN 673
  • DIN EN 674
  • WIS

 

Prüfung von Bauprodukten (System 3 zur Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit) im Rahmen der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 zur Festlegung harmonisierter Bedingungen für die Vermarktung von Bauprodukten (Bauproduktenverordnung)

Entscheidung / Beschluss
der Kommission
System1) Technische Spezifikation

2000/245/EG

Flachglas, Profilglas und

Glassteinerzeugnisse 2)

3

EN 572-9:2004
Basiserzeugnisse aus Kalk-Natronsilicatglas


EN 1096-4:2018
Beschichtetes Glas


EN 1279-5:2018
Glas im Bauwesen - Mehrscheiben-Isolierglas - Teil 5:
Produktnorm


EN 1863-2:2004
Glas im Bauwesen - Teilvorgespanntes Kalknatronglas - Teil 2:
Konformitätsbewertung/Produktnorm


EN 12150-2:2004
Glas im Bauwesen - Thermisch vorgespanntes Kalknatron-
Einscheibensicherheitsglas - Teil 2:
Konformitätsbewertung/Produktnorm


EN 14179-2:2005
Glas im Bauwesen – Heißgelagertes thermisch vorgespanntes
Kalknatron-Einscheibensicherheitsglas - Teil 2:
Konformitätsbewertung/Produktnorm


EN 14449:2005+AC:2005
Glas im Bauwesen - Verbundglas und Verbund-Sicherheitsglas -
Konformitätsbewertung/Produktnorm

1) System zur Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit

2) nur für Verwendungen zur Energieeinsparung und/oder Lärmminderung (gemäß Entscheidung 2000/245/EG (5/6))

#

Eine Auswahl unserer Referenzen#

  • Hochhaus Gallileo, Fankfurt (Main)
  • Hochhaus GALAXY, Commerzbank, Wien
  • Messeturm, Basel
  • Europäischer Gerichtshof, Luxemburg
  • Main Airport Center, Frankfurt (Main)
  • Hochhaus West 4, München
  • Revitalisierung KfW, Frankfurt (Main)
  • KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) Palmengarten, Frankfurt (Main)
  • Allianz-Taunusanlage, Frankfurt (Main)
  • RZVK (Rheinische Zusatzversorgunskasse), Köln

#

Bruno Bueno

Contact Press / Media

Dr. Bruno Bueno

Leiter TestLab Solar Façades

Fraunhofer ISE
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg

Telefon +49 761 4588-5377

Ulrich Amann

Contact Press / Media

Ulrich Amann

g-Wert Prüfung, U-Wert Prüfung

Fraunhofer ISE
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg

Telefon +49 761 4588-5142

Tilmann Kuhn

Contact Press / Media

Dr. Tilmann Kuhn

BIPV, Sonnenschutz

Fraunhofer ISE
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg

Telefon +49 761 4588-5297

Helen Rose Wilson

Contact Press / Media

Dr. Helen Rose Wilson

Spektrometrie, Goniometrie, SRI und Farbmessung

Fraunhofer ISE
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg

Telefon +49 761 4588-5149

Das TestLab Solar Façades ist akkreditiert nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018.

Dem TestLab Solar Facades wurde als höchste Akkreditierungsstufe die »flexible Akkreditierung« zuerkannt. Es ist damit berechtigt, neue Prüfverfahren zu entwickeln und anzuwenden sowie vorhandene zu modifizieren.

Das TestLab Solar Façades ist vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) als Prüflabor (AVCP-System 3) gemäß Anhang V Nr. 2.(3) Verordnung (EU) Nr. 305/2011 für die in der Anlage aufgeführten Bauprodukte zugelassen.

 

Das TestLab Solar Façades ist Regional Data Aggregator (RDA) für IGDB-Datensätze europäischer Glashersteller im Auftrag des National Fenestration Rating Council (NFRC) .