News

Abbrechen
  • © Fraunhofer ISE

    Das Fraunhofer-Institut für Solare Energie Systeme ISE in Freiburg hat neue analytische Modelle in die am Institut entwickelte Software SmartCalc.CTM implementiert. SmartCalc.CTM simuliert die Verluste und Gewinne in der Leistung, die bei der Integration von Solarzellen in Solarmodule entstehen (Cell to Module/CTM). Zu den erweiterten Funktionen gehört nun die Analyse bifazialer Module in beliebigen Betriebszuständen. Damit unterstützt SmartCalc.CTM die Moduloptimierung auch jenseits standardisierter Laborbedingungen für eine größere Vielfalt an Technologien.

    mehr Info
  • Dr. Korbinian Kramer, Leiter des TestLabs Solar Thermal Systems am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, ist auf der internationalen Umweltministerkonferenz der Initiative »Mission Innovation« in Vancouver zum »Mission Innovation Champion« ernannt worden. Der Preis würdigt und unterstützt Innovatoren und Wissenschaftler, die mit ihrer Arbeit die Energieerzeugung kostengünstiger, zuverlässiger, sauberer und effizienter machen und damit die Energiewende vorantreiben.

    mehr Info
  • Das Referenzprojekt »Intelligentes solares Wärmenetz Gutleutmatten« ist Finalist des Smarter E Awards 2019, der heute Nachmittag auf der Messe »The Smarter E Europe« in München vergeben wird. Das Kooperationsprojekt der Mondas GmbH, des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE und des regionalen Versorgers badenovaWärmeplus ist in der Kategorie »Outstanding Projects« nominiert.

    mehr Info
  • Freiburger Innovationspreis für Mondas GmbH
    © Mondas GmbH

    Am 6. Mai wurden der Freiburger Innovationspreis zum 14. Mal vergeben. Zu den fünf Preisträgern gehört die Mondas GmbH, eine Ausgründung des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE. Das Start-up hat eine Analytic Software entwickelt, die eine große Anzahl von Energie- und Versorgungsanlagen sehr schnell analysieren kann.

    mehr Info
  • Im ifo Schnelldienst vom 25. April 2019 wurde unter der Rubrik Forschungsergebnisse die Studie »Kohlemotoren, Windmotoren und Dieselmotoren: Was zeigt die CO2-Bilanz?«von Christoph Buchal, Hans-Dieter Karl und Hans-Werner Sinn vorgestellt. In der Studie werden Daten aus den Fraunhofer ISE Energy Charts verwendet und zum Teil grob falsch ausgelegt. Wir bitten daher um Kenntnisnahme der folgenden Gegendarstellung.

    mehr Info
  • Nach dem Erfolg des Schulungsprogramms SFERA 2 (Solar Facilities for the European Research Area) freut sich das SFERA 3-Konsortium, die Fortsetzung des Programms zum Thema Solare Turmkraftwerke mit den Schwerpunkten Optik und Leistungsmessung vorzustellen. Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE als Partner des Schulungsprogramms stellt Simulationswerkzeuge und Messtechnik vor.

    mehr Info
  • Nachdem bisher die regenerative Stromerzeugung im Fokus der Energiewende stand, haben sowohl Politik als auch Wirtschaft mittlerweile erkannt, dass eine Energiewende ohne Wärmewende nicht gelingen kann. Die Solarthermie ist ein wirtschaftlich und ökologisch wichtiger Baustein dieser Wärmewende. Das „Symposium Solarthermie und innovative Wärmesysteme“ am 21. bis 23. Mai im Kloster Banz, Bad Staffelstein konzentriert sich auf diese beiden Schlüsselaspekte einer erfolgreichen Energiewende.

    mehr Info
  • Mit einem Festakt im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie begeht die Fraunhofer-Gesellschaft heute ihr 70-jähriges Jubiläum. Aktuelles Thema der Veranstaltung im Spannungsfeld von Wirtschaft und Wissenschaft im internationalen Innovationswettbewerb ist »Forschung für Europa«.

    mehr Info
  • Stefan Brachmann mit Fraunhofer-Ausbildungspreis
    © Fraunhofer ISE

    Für sein herausragendes Engagement als Ausbilder erhält Stefan Brachmann den »Fraunhofer-Ausbildungspreis« 2018. Elisabeth Ewen, Leiterin der Hauptabteilung Personal der Fraunhofer-Gesellschaft, überreichte den Preis heute im Beisein von Dr. Andreas Bett, Institutsleiter Fraunhofer ISE und Dr. Alexandra Heßling, Verwaltungsleiterin Business Administration Fraunhofer ISE in Freiburg.

    mehr Info
  • Nettostromerzeugung KW10-2018
    © Fraunhofer ISE

    In Kalenderwoche 10 (4.-10. März) haben die erneuerbaren Energien mit 64,8 Prozent zur öffentlichen Nettostromversorgung in Deutschland beigetragen, ein neuer Rekordwert. Auch die Windkraftwerke stellten mit einem Anteil von 48,4 Prozent einen neuen Rekordwert auf. Das geht aus den Energy Charts des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE hervor, der umfassendsten Datenbank für Energiedaten in Deutschland.

    mehr Info