Entwicklung von Systemen und deren Regelalgorithmen

© Fraunhofer ISE

Wir bieten in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden eine individuell abgestimmte Unterstützung für einen zielgerichteten Entwicklungsprozess solarthermischer Systeme an. Hierfür stellen wir unser Wissen im Bereich Systemtechnik zur Verfügung.

Für systemtechnische Fragestellungen greifen wir auf eine Vielzahl von Simulationsprogrammen zu. Mit diesen können wir das stationäre und dynamische Verhalten der Systeme physikalisch modellieren und damit auch komplexe Systeme im Labor abbildbar machen. Je nach Bedarf setzen wir zum einen Programme ein, welche am Markt eine hohe Verbreitung besitzen, andererseits auch Eigenentwicklungen, die ganz spezifische Detailfragen im wissenschaftlichen Bereich lösen helfen. Damit können wir sehr individuell auf die durch unsere Kunden gestellte Entwicklungsaufgabe eingehen.

Neben einer effizienten Verschaltung der einzelnen hydraulischen Komponenten stellt die optimierte Betriebsweise durch ausgeklügelte Regelalgorithmen einen Schwerpunkt unserer Arbeit dar. Mittels unserer Teststände sowie Monitoring im Feld validieren wir kontinuierlich unsere Simulationsmodelle. Wir wenden Methoden wie Hardware-In-The-Loop an, um zum Beispiel eine Regleroptimierung im Labor durchzuführen. Dabei wird der reale Regler mit einer virtuell dargestellten Anlage gekoppelt. So können Regleralgorithmen im Labor entwickelt, optimiert und getestet werden. Der Aufwand für Feldtest wird dadurch erheblich reduziert.