APOLO – SmArt Designed Full Printed Flexible RObust Efficient Organic HaLide PerOvskite solar cells

Laufzeit: April 2018 - März 2022
Auftraggeber / Zuwendungsgeber:
Horizon 2020
Kooperationspartner: LEITAT, École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL), Arkema, Commissariat à l’Energie Atomique et aux Energies Alternatives“ (CEA), ACCUREC, University of Rome “Tor Vergata”, UNINOVA, Greatcell Solar Italia SRL, Flexbrick, Relational
Webseite: https://project-apolo.eu/
Projektfokus:
© Projekt Apolo
Von dem APOLO Konsortium definierte Verbesserungen der Perowskit-Technologie während des vierjährigen Projekts. Ein stabiles, kostengünstiges, flexibles und komplett gedrucktes Perowskit-Solarmodul wird unter Verwendung von umweltfreundlichen Prozessen entwickelt werden.

Perowskit-Solarzellen (PSCs) haben im letzten Jahrzehnt beeindruckende Entwicklungen gezeigt und seit Juli 2018 einen Wirkungsgrad von 23% auf starren Substraten erreicht. Ziel des APOLO Projekts ist es, flexible und stabile PSCs unter Verwendung von skalierbaren und kostengünstigen Prozessen bereitzustellen, mit Modulkosten unter 0,40€/Wp. Das APOLO Konsortium wird an „advanced Materials“ und innovativen grünen Prozessen arbeiten um flexible und komplett druckbare PSCs zu entwickeln. Ein Wirkungsgrad von 22% ist als Ziel gesetzt, mit Stabilitätskriterien von 90% der Ausgangsleistung nach Standardtests für beschleunigte Alterung. APOLO strebt die Erhöhung des Technology Readiness Levels (TLR) der PSC-Technologie an. Die im APOLO Projekt gefundenen Lösungen werden die Entwicklung eines völlig neuen Produkts erlauben, indem Module in die Architektur von Gebäuden integriert werden. Ein Einstieg in neue Märkte wie Automobile, Textile, etc. ist darüber hinaus ebenfalls möglich.

Mehr Infos auf der Projektwebseite.