Beschichtung von Absorbern und Spiegeln

© Fraunhofer ISE

Schichtentwicklung bis zur Prototypenfertigung

Wir entwickeln für Sie Beschichtungen für Spiegel, Absorber und transparente Isolationselemente sowie für optisch schaltbare Anwendungen. Unsere maßgeschneiderten Beschichtungen erfüllen neben den optischen Eigenschaften auch weitere wichtige Anforderungen wie Langzeitstabilität im Außeneinsatz oder fertigungstechnische Skalierbarkeit.
Zusätzlich zur Schichtwicklung bieten wir Unterstützung bei der Systemintegration der funktionellen Schicht, z.B. im Modul oder in der Fassade.
Zur Verfügung steht eine Reihe von Aufdampf- und Sputteranlagen, ausgerüstet mit modernster Beschichtungstechnologie. Nach Ihren Anforderungen verwenden wir als Substrate beispielsweise Glasscheiben, Polymerfolien sowie Metallbleche und -rohre. Kleinserien von Prototypen fertigen wir bis zu einer Substratfläche von je 1,50 x 4 m².

Charakterisierung von Schichteigenschaften und Prüfung der Langzeitstabilität

Zur Ermittlung der elektrischen, optischen, mechanischen und chemischen Schichteigenschaften stehen geeignete Analyseverfahren wie Fourierspektrometer, Schichtspannungsmessung, REM, Augerspektrometer, etc. zur Verfügung. Die Stabilität bei erhöhter Betriebstemperatur sowie bei verschiedenen Korrosionsangriffen wird durch thermische und chemische Tests bewertet und optimiert. Tests an Beschichtungen, die Bedingungen für eine beschleunigte Alterung ausgesetzt wurden, erlauben Aussagen über die Langzeitstabilität von Schichten.