Fraunhofer-Gesellschaft feiert 70-jähriges Jubiläum

26.3.2019

Mit einem Festakt im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie begeht die Fraunhofer-Gesellschaft heute ihr 70-jähriges Jubiläum. Aktuelles Thema der Veranstaltung im Spannungsfeld von Wirtschaft und Wissenschaft im internationalen Innovationswettbewerb ist »Forschung für Europa«.

Das Jubiläumsjahr der Fraunhofer-Gesellschaft wird begleitet von der Kampagne "WhatsNext".

Der Festakt findet im Ludwig-Erhard-Festsaal des Bayerischen Wirtschaftsministeriums statt, wo vor 70 Jahren die Fraunhofer-Gesellschaft von den 103 ersten Mitgliedern gegründet wurde. Hochrangige politische Vertreterinnen und Vertreter aus München, Berlin und Brüssel werden ebenso vor Ort sein wie ausgewählte Repräsentanten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Zu den Rednerinnen und Rednern vor Ort zählen Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Staatsminister Hubert Aiwanger, Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek, Dr.-Ing. Reinhard Ploss (Vorstandsvorsitzender Infineon AG), Prof. Dr.-Ing. Heinz Jörg Fuhrmann (Vorstandsvorsitzender Salzgitter AG) und Fraunhofer-Präsident Prof. Dr.-Ing. Reimund Neugebauer.

Im Jubiläumsjahr lässt die Fraunhofer-Gesellschaft ihren Namenspatron, den Forscher, Erfinder und Unternehmer Joseph von Fraunhofer, wieder lebendig werden: Unter dem Motto »Hallo, Joseph! #WHATSNEXT« können Smartphone-Nutzer Joseph von Fraunhofer über WhatsApp (demnächst auch Apple Business Chat) als Kontakt in ihrem Gerät speichern. Sie erhalten von ihm dann persönliche Nachrichten, Bilder sowie Video- und Audionachrichten. Joseph von Fraunhofer erzählt Anekdoten aus seinem Leben, erkundet die Entwicklung von Erfindungen seiner Zeit und blickt mit der Fraunhofer-Gesellschaft in die Zukunft. Das Projekt startet heute und endet mit der letzten großen Jubiläumsveranstaltung am 22. November 2019.

Interessierte können den Festakt am 26. März von 15:30 bis 17:30 Uhr im Livestream verfolgen:

http://s.fhg.de/festakt70-live

Mit Joseph von Fraunhofer durch das Jubiläumsjahr 2019