Receiver für Niedrigkonzentrierende CPV-Systeme

Niedrigkonzentrierende Systeme (LCPV)

FuE-Leistungen

Unsere FuE-Leistungen im Arbeitsgebiet Niedrigkonzentrierende Systeme (LCPV):

Solarzellenentwicklung

Entwicklung der Konzentratoroptik

Receiverentwicklung

Charakterisierung und Analyse

Die Konzentration von Sonnenlicht ist eine elegante Option, um die Kosten von photovoltaisch erzeugtem Strom zu senken. Mittels einer Optik werden die Photonen auf eine kleine Halbleiterfläche gebündelt und dort in elektrische Energie umgewandelt. Die vergleichsweise teure Halbleiterfläche wird dadurch um den Faktor 2 bis 1000 reduziert.

Niedrigkonzentrierende Systeme decken den Konzentrationsbereich von Faktor 2 bis 30, der Bereich der mittleren Konzentration von Faktor 30 bis 100 ab. In diesem Konzentrationsbereich setzen wir Siliciumsolarzellen ein. Wir haben Erfahrung in der gesamten Wertschöpfungskette. Wir entwickeln und evaluieren alle wichtigen Komponenten eines Konzentratorsystems wie Solarzelle, Recevier, und Optik und untersuchen Systeme im Gesamten. Die Industrietauglichkeit und Langzeitstabilität stehen für uns immer im Vordergrund. Dafür entwickeln wir Produktionsprozesse und optimieren den Materialeinsatz und das Design.

Im Bereich der niedrigkonzentrierenden PV-Konzentratorsysteme entwickeln wir Konzentratormodule und –systeme und bieten:

  • Integration und testen von neuartigen Zellen in Konzentratormodulen
  • Experimentelle Untersuchung neuer Konzepte und Komponenten (z.B. Sekundäroptiken) für die CPV
  • Designoptimierung und Analyse mittels Finite-Elemente-Methode (FEM) und Computational fluid dynamics (CFD)
  • Produktion von Pilot- und Kleinserien mit automatisierten Fertigungstechnologien (z.B. Pick & Place, Bond-, Klebe- und Lötverbindung)
  • Untersuchung der Zuverlässigkeit und Langzeitstabilität
  • Labor- und Außenmessungen

Ausgewählte Forschungsprojekte

 

Receiver und Systeme für die niedrigkonzentrierende PV (LCPV)

 

ConPro

Concentrator Project