Intelligente Netze

Im Thema Intelligente Netze beschäftigen wir uns mit folgenden Arbeitsgebieten

 

Vernetzte dezentrale Energie­anlagen

 

Intelligente Mess- und Steuerungs­systeme

 

Ladeinfra­struktur Elektro­mobilität

 

Quartiersmanagement

 

Netzbetrieb

 

Netzplanung

 

Energiedatenanalyse

Durch die wach­sende Verbreitung von Photovoltaik, Wärmepumpen und Elektroautos gelangt das Stromnetz an vielen Stellen an die Grenze seiner Belastbarkeit. Dadurch treten zunehmend Engpässe sowie Instabilitäten auf, die wir auf Basis von hochaufgelösten Daten und durch Netzsimulation analysieren und für die wir Lösungen erarbeiten. Dazu gehört ganz wesentlich ein netzdienlicher Betrieb von Wandlern und Verbrau­chern und die Einbindung von Speichern. Netzdienlicher Betrieb beruht sowohl auf der Einhal­tung geforderter Richtlinien, sogenannter »Grid Codes«, als auch auf einer optimalen Integration der Anlagen in den Energiemarkt.

Digitalisierung ist der Schlüssel für eine wirtschaftliche, sichere und nachhaltige Energieversorgung. Die zunehmende Komplexität ist nur durch einen hohen Grad an Automatisierung beherrschbar. Neben der Simulation und Optimierung von Stromnetzen für eine höhere Aufnahmefähigkeit volatiler erneuerbarer Ener­gien forschen wir auch an neuartigen Informations- und Kommunikationstechniken einschließ­lich der Nutzung von Methoden der künstlichen Intelligenz. In Zusammenhang mit diesen Techniken realisieren wir einen effizienten Daten-Workflow von der Datenerfassung bis zu ihrer Verarbeitung und Speicherung, um einen langfristigen Wissenstransfer zu gewährleisten. Wir verfolgen das Ziel, die Resilienz des Systems und gleichzeitig den Anteil erneuerbarer Energien signifikant zu erhöhen.

Die Digitalisierung des Stromnetzes und die Netzintegration von dezentralen Energiesystemen stehen im Fokus unserer Forschungsaktivitäten in unserem Digital Grid Lab. Ein hochmoderner Hardware-in-the-Loop-Netzsimulator erlaubt eine virtuelle Abbildung des Stromnetzes und der Automatisierungstechnik. Komplexe Netzabschnitte und Betriebssituationen können flexibel im Labormaßstab nachgebildet und die Wechselwirkung von Anlagen im Netz, beispielsweise von Ladeinfrastruktur, erprobt werden. Die Testumgebung kann das stationäre und dynamische Betriebsverhalten im Leistungsbereich eines typischen Niederspannungsnetzes oder Microgrids abbilden.

In Ergänzung zu unserer Forschung und Entwickung zum Thema Intelligente Netze bieten wir unseren Kunden Servieleistungen in unserem Laborzentrum:

Ausgewählte Forschungsprojekte

 

LamA-connect

BSI-konformes Laden mithilfe von Smart Meter Gateways

 

StraZNP

Strategische Zielnetzplanung

 

C/sells

Das Schaufenster für intelligente Energieversorgung

Robert Kohrs

Contact Press / Media

Dr. Robert Kohrs

Intelligente Netze

Fraunhofer ISE
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg

Telefon +49 761 4588-5708

Veröffentlichungen