Aktuelle Studie des Fraunhofer ISE: Erneuerbare Technologien in Ägypten sind wettbewerbsfähig

21.12.2016

Im Auftrag der deutschen Botschaft in Kairo hat das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Kooperation mit SolarizEgypt die Stromgestehungskosten sowohl für erneuerbare Technologien, als auch für konventionelle Kraftwerke in Ägypten berechnet. Die Ergebnisse wurden in einer Studie veröffentlicht und im Rahmen eines Workshops am Deutschen Wissenschaftszentrum in Kairo vorgestellt.

Lernkurvenbasierte Prognose von Stromgestehungskosten
© Foto Fraunhofer ISE

Lernkurvenbasierte Prognose von Stromgestehungskosten erneuerbarer Energien und konventioneller Kraftwerke in Ägypten bis 2035.

Die Berechnungen des Fraunhofer ISE zeigen, dass Wind und PV-Freiflächen in Ägypten heute schon wettbewerbsfähig und teilweise günstiger als Gaskraftwerke und Dieselgeneratoren sind. Durch eine verbesserte Finanzierungssituation für erneuerbare Energien und die Aufhebung der Subventionen für fossile Brennstoffe werden erneuerbare Technologien nach Ansicht der Fraunhofer-Forscher noch deutlich günstiger als konventionelle Kraftwerke und damit wettbewerbsfähiger werden. Die vollständige Studie »Cost of Electricity from Renewable Energy Technologies – Egypt« mit den ausführlichen Ergebnissen können Sie hier herunterladen.

Das Fraunhofer ISE verfügt über umfangreiches Know how im Bereich der Energiesystemanalyse und hat bereits Studien zu den Stromgestehungskosten in verschiedenen Märkten veröffentlicht.