Fahrzeugintegrierte Photovoltaik in PKWs

Schätzungen gehen davon aus, dass in Deutschland ab 2028 ca. ein Drittel aller neu zugelassenen Fahrzeuge Elektro-Fahrzeuge sein werden, teilweise mit Hybridantrieb.  

Die unsichtbar integrierten Solarzellen im Autodach zeigen eine hohe Leistungsdichte.
© Fraunhofer ISE
Die unsichtbar integrierten Solarzellen im Autodach zeigen eine hohe Leistungsdichte.
Schematischer Aufbau eines PV-Autodachs
© Fraunhofer ISE
Schematischer Aufbau eines PV-Autodachs.

Reichweite von E-Autos durch integrierte Photovoltaik verbessern:

  • Solarzellen-Integration in Fahrzeugdächern und anderen Fahrzeugbauteilen
  • Reichweitengewinn in Deutschland von ca. 3500 km pro Jahr
  • Weitere Optimierung von Solarzelltechnologie für 50%ige Ertragssteigerung

Hohe Ästhetik durch individuelle Farbbeschichtung

  • MorphoColor® für beliebige Spektralfarben mit hoher Farbsättigung
  • nur 7% relativ Transmissionsverlust durch das farbige Glas
  • verdeckt darunterliegende Solarzellen

Effizient verschaltete Solarzellen

  • Kompakte Integration durch Matrix-Schindeltechnologie
  • Keine inaktiven Flächen zwischen den Zellen 
  • Reduzierte Leistungsverluste bei Teilverschattung

Silicium-Solarzellen in sphärisch gewölbten Modulen

  • Lamination der geschindelten Zellen bspw. zwischen zwei gebogenen Glasschichten

Leistungen für fahrzeugintegrierte PV

  • PV-Technologieberatung
  • Design und Entwicklung von Prototypen für integrierte PV
  • Ermittlung des solaren Energieertrags für Regionen, Routen oder Strecken
  • Modulprüfungen bezüglich Zuverlässigkeit
  • Bordnetzintegration (Antriebsstrang von Elektrofahrzeugen, Hilfsaggregate)
  • Energie- und Lastenmanagement, Leistungselektronik- und Batteriesystemen
  • Stromertrag- und Kostenanalyse
  • Koordination und Management von F&E-Projekten mit Industriepartnern