Prof. Dr. Hans-Martin Henning ist Sprecher des ForschungsVerbunds Erneuerbare Energien (FVEE)

26. Januar 2021

Das Direktorium des ForschungsVerbunds Erneuerbare Energien (FVEE) hat Professor Henning, Institutsleiter des Fraunhofer ISE, mit Wirkung zum 1.1.2021 zum neuen Sprecher gewählt. In diesem Jahr steht erneuerbarer Wasserstoff im Fokus der Aktivitäten des FVEE. Auch die Jahrestagung des Verbunds wird sich um das Thema drehen.

Prof. Dr. Hans-Martin Henning
© Fraunhofer ISE
Prof. Dr. Hans-Martin Henning, Institutsleiter Fraunhofer ISE.

»Wasserstoff wird eine Schlüsselrolle im künftigen Energiesystem spielen«, so Professor Hans-Martin Henning, »doch damit Wasserstoff tatsächlich eine klimaschützende Wirkung hat, müssen wir den Ausbau der erneuerbaren Energien forcieren«, ergänzt der neue Sprecher des FVEE.  

Warum die erneuerbaren Energien für ein klimaneutrales Energiesystem unabdingbar sind, wie grüner Wasserstoff die Energiewende beschleunigen kann und  warum – auch vor dem Hintergrund starker internationaler Konkurrenz – mehr Forschung zu diesem Thema zwingend notwendig ist, darüber äußern sich Prof. Henning sowie die stellvertretende FVEE-Sprecherin Prof. Dr. Daniela Thrän, Leiterin des Departments Bionenergie am UFZ – Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH, in der aktuellen Presseinformation des ForschungsVerbunds Erneuerbare Energien FVEE.