Tagung »Zukünftige Stromnetze« am 30./31.1.2019 in Berlin

9.11.2018

Die Transformation der Energieversorgung hin zu einem dekarbonisierten nachhaltigen Energiesystem stellt gerade im Stromsektor die traditionelle Struktur auf den Kopf. Dem Stromnetz kommt hier eine bedeutende integrative Rolle zu, weil einerseits die volatilen erneuerbaren Energien vor Ort ins Netz integriert, andererseits die Transportwege für die nationale und transnationale Nutzung rechtzeitig realisiert werden müssen. Laut aktuellen Szenarien zur Transformation wird auch die Elektrifizierung von Verkehrs- und Wärmesektor zunehmend wichtig. Die Tagung »Zukünftige Stromnetze« adressiert am 30. und 31. Januar 2019 in Berlin aktuelle Fragen rund um die Stromnetze.

Die Tagung unter fachlicher Leitung von Prof. Dr. Christof Wittwer, Abteilungsleiter Intelligente Netze am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, beschäftigt sich in sieben Sitzungen mit Fragen der Flexibilität, Netzmodellierung, Regelung, Digitalisierung, Elektromobilität und Speicherung.  »Das intelligente Stromnetz wird zunehmend die Drehscheibe zur Integration von erneuerbaren Energien in unser Energiesystem«, sagt Prof. Dr. Christof Wittwer.  Als Herausforderungen werden die Integration der erneuerbaren Energien, aber auch die Akzeptanz in der Bevölkerung und das Gestalten volkswirtschaftlich tragfähiger Lösungen durch ein geeignetes Markt- und Regulierungsdesign adressiert.

Die Referenten wollen aufzeigen, welchen Beitrag einzelne Technologien im Transformationsprozess zu einer nachhaltigen Energieversorgung leisten können. Ebenso werden Schlüsseltechnologien diskutiert, die Industrie und Forschung derzeit im Rahmen der Forschungsprogramme bearbeiten.

Die Tagung wendet sich dabei an Netzbetreiber, Stadtwerke, Systemanbieter, Gerätehersteller, Energieversorgungsunternehmen, anwendungsorientierte Forschungseinrichtungen und Universitäten, Projektierer, Regulierer, Verbände, Politische Entscheidungsträger, Mitglieder von Normungsgremien sowie Unternehmens- und Rechtsberatungen mit dem Fokus auf Energiewirtschaft.

Ergänzt wird die Tagung durch eine Fach- und Posterausstellung sowie drei Expertenworkshops (Blindleistungsmanagement, Spannungsebenenübergreifende Betriebsführung von Stromverteilernetzen mit hohem Anteil regenerativer Energien und Elektromobilität, Aufbau einer offenen Datendrehscheibe basierend auf CIM) am Vortag.

 

Weitere Informationen sowie den Link zur Anmeldung finden Sie auf der Webseite der Tagung: http://www.zukunftsnetz.net/