Nutzung von Solarwärme für die nachhaltige Energie­versorgung von Gebäuden und Quartieren

Eines von neun SolarAktivHäusern, die im Rahmen des Projekts »Heizsolar« von Wissenschaftlern auf Optimierung ihres Energiekonzepts untersucht wurden. SolarAktivHäuser heizen vorwiegend mit Sonnenwärme.

Niedertemperatur-Solarthermie

Im Thema Niedertemperatur-Solarthermie beschäftigen wir uns mit folgenden Arbeitsgebieten:

Entwicklung innovativer Komponenten

Simulation, Monitoring und Optimierung von Systemen

Normung, Zertifizierung und Charakterisierung

Entwicklung von Systemen und deren Regelalgorithmen

Beschichtung von Absorbern und Spiegeln

Funktions- und Gebrauchsdauerprüfung

Solarthermische Fassaden

Fertigungsverfahren für die Solarthermie

Wir untersuchen Niedertemperatur-Solarthermiesysteme und -komponenten mit Wärmeträgern wie Wasser oder Luft sowie Heatpipekonzepte. Die Systeme unterstützen sowohl die Bereitung von Trinkwarmwasser als auch die Raumheizung, wobei insbesondere eine effiziente Einbindung in das gesamte Heizungssystem wichtig ist. Hierfür spielen intelligente Regelungsalgorithmen eine ebenso wichtige Rolle wie Komponenten, die in ihren hydraulischen Eigenschaften für die relevante Systemintegration optimiert sind. Weiterhin werden Optiken zur Lenkung und Konzentration von Strahlung und die Modifizierung von optischen Materialeigenschaften durch Oberflächentechnik bearbeitet. Kombinierte photovoltaisch-thermische (PVT-) Kollektoren erlauben uns, Strom und Wärme gleichzeitig auf ein und derselben Fläche zu erzeugen. Wir arbeiten an fassaden- und dachintegrierten Lösungen, die hervorragende  architektonische Möglichkeiten bieten, Solarthermie in die Gebäudehülle zu integrieren und multifunktional zu nutzen. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit neuen Fertigungsverfahren, Materialien sowie den finalen Installationsprozessen für die Solarthermie. Neue Kostensenkungsansätze, sowohl methodisch als auch im Sinne von Konstruktionsoptimierungen, ermöglichen Solarthermie betriebswirtschaftlich noch attraktiver zu machen.

Wir charakterisieren Komponenten in akkreditierten Prüflaboren als Basis für Zertifizierungen und schaffen Grundlagen für die Normung. Funktions- und Gebrauchsdauerprüfung sowie Monitoringkampagnen im Feld sind ebenfalls wichtige Bestandsteile unserer Aktivitäten zur Qualitätssicherung.

Wir verfügen über profunde Kompetenzen in Materialwissenschaften, Komponentendesign, Charakterisierung und Prüfverfahren, theoretischer Modellierung und Simulation, Anlagenregelung und Systementwicklung. Umfangreiche Erfahrungen in den verschiedensten Anwendungen runden unser Profil ab.

In Ergänzung zu unserer Forschung und Entwickung zum Thema Solarthermische Heizsysteme bieten wir unseren Kunden Prüf- und Zertifizierungsverfahren in folgendem akkreditierten Labor:

Ausgewählte Forschungsprojekte

 

ANNsolar

Neuronale Netzwerke für die Anwendung in der Solarthermie

 

HeizSolar

Modellbasierte Messdatenanalyse von SolarAktivHäusern

 

SpeedColl 2

Gebrauchsdauerabschätzung für solarthermische Kollektoren und deren Komponenten

 

ArKol

Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadenkollektoren mit Heat-Pipes