Kostenloses Webinar von EPFL und Fraunhofer ISE zur Zuverlässigkeit von PV-Modulen

26. Mai 2020

Die École Polytechnique Fédérale de Lausanne EPFL und das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE bieten ein kostenloses Kompakt- Webinar als Ersatz für den diesjährigen SOPHIA-Workshop zur Zuverlässigkeit von PV-Modulen an, der wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht stattfinden kann. In den Präsentationen am 28. und 29. Mai werden ausgewählte Forschungsergebnisse und Erfahrungen zu Zuverlässigkeit, Degradation und Testaspekten innovativer PV-Anwendungen vorgestellt sowie ein gebündelter Überblick über die Ergebnisse des EU MSCA-Projekts Solar-Train gegeben.

© Fraunhofer ISE
Im TestLab PV Modules des Fraunhofer ISE werden Photovoltaik-Module auf Zuverlässigkeit, Qualität und Sicherheit geprüft.

»Die aktuelle Situation macht es leider unmöglich, den 10. SOPHIA-Workshop zur PV-Modul-Zuverlässigkeit wie geplant in Neuchâtel durchzuführen. Wir haben uns entschlossen, zwei Webinare zu den Workshop- Themen an den geplanten Tagen zu organisieren, um der PV-Zuverlässigkeits-Community die Möglichkeit zu bieten, sich virtuell zu treffen, sich wissenschaftlich auf den neuesten Stand zu bringen und verschiedene Themen zu diskutieren«, sagt Dr. Karl-Anders Weiß, Leiter Gebrauchsdaueranalyse am Fraunhofer ISE und einer der Organisatoren des Webinars. Der nächste Workshop mit persönlichen Begegnungen ist für Anfang 2021 in Neuchâtel in der Schweiz geplant.

In der ersten Webinar-Sitzung, die am 28. Mai um 14 Uhr beginnt, geht es um finanzielle Aspekte der Zuverlässigkeit, Degradationsmuster und bifaciale Module. Behandelt werden Themen wie die Rolle der Modulzuverlässigkeit bei Versicherungs- und Finanzierungsentscheidungen (Fremd- und Eigenkapital), Degradationsmuster von Materialien zur Moduleinkapselung und die Leistungsprüfung von bifacialen PV-Modulen gemäß IEC TS 60904-1-2.

Am zweiten Tag des Webinars werden 10 Doktoranden aus acht Institutionen, die sich im EU MSCA-Projekt Solar-Train mit Klima, Materialien und der Leistung von PV-Modulen befassen, die Ergebnisse ihrer Arbeit vorstellen. Das Projekt deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Solarmodulmaterialien bis hin zu PV-Anlagen ab. Auf der Grundlage identifizierter klimatischer Stressfaktoren wurden Experimente und Tests entwickelt und eine eingehende Studie über Einkapselungs- und Rückseitenfolien von PV-Modulen durchgeführt. Darüber hinaus wurde die Komplexität der Degradation von PV-Modulen und Systemen in verschiedenen Klimazonen untersucht. Dies soll helfen, Alterungsmuster besser zu verstehen, aber auch um effizientere O&M-Strategien zu entwickeln.

Für weitere Informationen und Zugang zum Webinar besuchen Sie bitte die Website:

https://www.pv-reliability.com/webinar-2020

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: karine.frossard@epfl.ch oder kerstin.koerner-ruf@ise.fraunhofer.de