Energie durch Sonne

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

key-visual-ise-jb2015.jpg

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE setzt sich für ein nachhaltiges, wirtschaftliches, sicheres und sozial gerechtes Energieversorgungssystem ein. Es schafft technische Voraussetzungen für eine effiziente und umweltfreundliche Energieversorgung, sowohl in Industrie- als auch in Schwellen- und Entwicklungsländern. Mit den Forschungsschwerpunkten Energiegewinnung, Energieeffizienz, Energieverteilung und Energiespeicherung entwickelt das Institut Materialien, Komponenten, Systeme und Verfahren in fünf Geschäftsfeldern. In Ergänzung zu Forschung und Entwicklung bietet das Fraunhofer ISE seinen Kunden Prüf- und Zertifizierungsverfahren an.

Neueste Presseinformationen
Integration von erneuerbaren Energien in Europa und Afrika – »Supergrid«-Studie präsentiert Szenarien und Technologien für eine umfassende erneuerbare Stromversorgung
18.04.2016

Presseinformation 09/16 vom 18.April 2016

Erneuerbare Energien tragen weltweit in immer größerem Umfang zur Stromversorgung bei. Im Zusammenspiel können sie einen ökologisch und ökonomisch sinnvollen Strommix über Ländergrenzen hinweg bereitstellen. Entscheidend hierfür ist die zuverlässige Erzeugung, Speicherung und Verteilung von Strom aus erneuerbaren Energien. Im Projekt »Supergrid« haben Fraunhofer-Institute erforscht, wie ein solches Strom- und Verteilnetz zwischen Nordafrika und Europa funktionieren kann. Sie haben Szenarien für ein erneuerbares Energiesystem in der MENA-Region entworfen, potenzielle Technologien verglichen, neue Detaillösungen entwickelt und Regulierungsmechanismen evaluiert. Die Ergebnisse des Übermorgen-Projekts »Supergrid« wurden jetzt in einer abschließenden Studie veröffentlicht.

mehr...
10 Jahre PV-TEC – »Forschungsfabrik« für die deutsche PV-Industrie feiert Jubiläum – Laborerweiterung »PV-TEC Select« zeigt Zukunftssicherheit
13.04.2016

Presseinformation 08/16 vom 13. April 2016

Im Frühjahr 2006 als »Forschungsfabrik für Solarzellen«  eingeweiht, war das Fraunhofer ISE Photovoltaik-Technologie Evaluationscenter PV-TEC die erste institutionelle Pilotlinie für kristalline Siliciumsolarzellen. Mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums bot das Labor damals als neues, einzigartiges Dienstleistungszentrum für die Photovoltaik (PV)-Industrie auf 1200 m² Fläche Forschung, Entwicklung und Service im Produktionsmaßstab. Der Technologietransfer in die Industrie erfuhr dadurch eine enorme Beschleunigung, und das PV-TEC fungierte als Wegbegleiter für den Aufstieg Deutschlands zur weltweit führenden Nation in den Bereichen Solarzellenproduktion und Produktionstechnologie, letzteres bis heute. In Anwesenheit hochrangiger Vertreter des baden-württembergischen Umweltministeriums sowie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie wird das Jubiläum am 13. April 2016 in Freiburg gefeiert. Veranstaltungsort und zweiter Anlass zum Feiern ist die Laborerweiterung »PV-TEC Select«, dessen Infrastruktur auf die Realisierung von Zellwirkungsgraden von 25 Prozent zielt.

mehr...
Aktuelles
Fraunhofer ISE erweitert Forschungsfuhrpark für Brennstoffzellen-PKW mit Hyundai ix 35 fuel cell

Meldung 19/16 vom 28. April 2016

Die angestrebte Energiewende mit einem starken Ausbau der erneuerbaren Energien benötigt Wasserstoff als Langzeit-Speicher sowie als Kraftstoff in der Mobilität. Seit 2012 verfügt das Fraunhofer ISE über eine solare Wasserstofftankstelle und demonstriert so die zukünftige, emissionsfreie Individualmobilität basierend auf vor Ort produziertem solarem Wasserstoff mittels Solarzellen und Leitungswasser. Ebenfalls seit vier Jahren erproben die Freiburger Wissenschaftler erfolgreich die Brennstoffzellenmobilität in Freiburg mit drei Daimler B-Klasse F-CELL Fahrzeugen. Mit einem Hyundai ix 35 fuel cell erweitert das Institut nun seinen nachhaltigen Forschungsfuhrpark.

mehr...
Konzentrator-Photovoltaik für hocheffiziente Stromerzeugung in Indien – Fraunhofer ISE startet Forschungskooperation mit indischen Partnern

Meldung 18/16 vom 25. April 2016

Die Konzentrator-Photovoltaik (CPV) ist eine Technologie für kostengünstige Solarstromerzeugung in Regionen mit viel direkter Solarstrahlung. Das Sonnenlicht wird dabei mittels Linsen auf kleine, höchsteffiziente Mehrfachsolarzellen mit Wirkungsgraden deutlich über 40 % konzentriert. CPV-Module folgen auf Nachführsystemen (Trackern) immer dem Sonnenlauf und nutzen damit das direkte Sonnenlicht. Die spezifischen Anforderungen, die sich beim Einsatz der CPV in Indien ergeben, untersucht das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE nun in einem gemeinsamen Projekt mit NETRA, der Forschungseinrichtung des größten indischen Energieversorgers NTPC. Das deutsch-indische Forschungsprojekt »CPVIndia« wird gefördert durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW, aus Mitteln des deutschen Bundesumweltministeriums BMUB, im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative.

mehr...
Aktuelle Studie zeigt Wege für einen klimaneutralen Gebäudebestand im Jahr 2050 auf

Meldung 17/16 vom 20. April 2016

Im Auftrag des Umweltbundesamtes haben das Öko-Institut und das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in einer Studie untersucht, wie der Gebäudebestand in Deutschland bis zum Jahr 2050 in einen nahezu klimaneutralen Zustand überführt werden kann. Auf Ebene des Einzelgebäudes wird darin aufgezeigt, mit welchen Technologien bis 2050 ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand erreicht werden kann und welche Kosten mit den verschiedenen Optionen der energetischen Modernisierung verbunden sind. Auf Ebene des gesamten Gebäudebestands werden verschiedene Zielbilder entwickelt, die darstellen, wie ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand 2050 aussehen könnte und welche Auswirkungen sich auf das gesamte Energiesystem und den Anteil erneuerbarer Energien ergeben.

mehr...
Veranstaltungen / Messen
SHC Task 54 - Workshop on Price Reduction of Solar Thermal Sytems
Brussels, Belgium
25.05.2016

This 1.5 hour workshop is part of the upcoming ESTTP Workshop in Brussels. Industry representatives from the solar thermal sector are invited for an active discussion on the obstacles for price reduction and ways to overcome them.  Partners interested in these topics or in joining SHC Task 54 are welcome!

Register here

mehr...
11th Conference on Advanced Building Skins
Bern, Schweiz
10.10.2016 - 11.10.2016

International platform for architects, engineers, scientists and the building industry

The aim of the Conference on Advanced Building Skins is to contribute to a multidisciplinary, integrated planning approach by architects, engineers, scientists and manufacturers to reduce energy consumption of buildings. By fostering lively exchange between these groups, this conference will shed light on the significance of the building skin, with a view to putting scientific know-how into practice.

mehr...
Sustainability Summit 2016
University of Freiburg, Germany
12.10.2016 - 13.10.2016

In October this year, the Sustainability Center Freiburg will host its second conference – the Sustainability Summit 2016. Use this unique opportunity to both join the discussion within as well as beyond your own specific field of scientific interest. The Sustainability Summit 2016 will be divided into three symposia:
1. Sustainable Materials, 2. Energy Systems, 3. Resilience Engineering

mehr...

Der Fraunhofer ISE - Jahresbericht 2015/16

Studie: Was kostet die Energiewende?