Nach sehr erfolgreichen WerkstoffWoche 2015 und 2017 und vielen positiven Rückmeldungen, wird nun die 3. WerkstoffWoche 2019 in Dresden vom 18. bis 20. September stattfinden. Die Intention zur Etablierung der WerkstoffWoche ist, neben einer kontinuierlich wachsenden Fachmesse, auch einen Kongress mit und für hochrangige Wissenschaftler und Industrievertreter, welcher zum Pflichttermin für alle Erfinder, Entwickler und Entscheider der Werkstoffbranche werden soll.

Viele hochrangige Vertreter aus Wissenschaft und Industrie unterstützen tatkräftig die WerkstoffWoche von der Planungsphase bis hin zur Ausführung. Mit zahlreichen Vorträgen, Symposien und Workshops schlägt auch die WerkstoffWoche 2019 den Bogen von den neuesten Erkenntnissen und Trends in die Anwendung.

Schwerpunkte bilden die Themen Additive Fertigung, Biologisierung und Digitalisierung der Werkstofftechnik. Aber auch Themen wie Leichtbau und Konstruktionswerkstoffe, Funktionswerkstoffe, Hybride Werkstoffe, Pulvermetallurgie und Sinterwerkstoffe, Ressourceneffizienz, Smart und Safer Materials, Soft Robotik, Surface Engineering, Tomographische Methoden, Energietechnik, Infrastruktur, Werkstoffverhalten oder Zellulare Werkstoffe sind selbstverständlich im breiten Portfolio der WerkstoffWoche enthalten und bieten reichlich Raum zur Diskussion und zum umfangreichen fachlichen Meinungsaustausch.