Weiterbildung DAS »Energiesystemtechnik«

Nachhaltige erneuerbare Strom- und Wärmeerzeugung ist ein großer Bestandteil der Energiewende und wird dadurch für die Industrie und Wirtschaft immer wichtiger. Für eine dauerhafte Etablierung dieser Technologie ist insbesondere die Qualifizierung von Fachpersonal notwendig. Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE reagiert auf diese Anforderung und bietet unter einem Dach mit der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Fraunhofer Academy das Diploma of Advanced Studies (DAS) »Energiesystemtechnik« an.

Das aktuelle Programm setzt sich aus den folgenden vier Modulen zusammen:

 

Jedes Modul besteht aus einem Pflichtteil und einem optionalem CAS-Prüfungsteil.

 

Das DAS »Energiesystemtechnik« ist Teil des Verbundprojekts »Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung – Windows for Continuing Education«, das von der Universität Freiburg, dem Fraunhofer EMI, Fraunhofer ISE und der Fraunhofer Academy durchgeführt wurde. Das Freiburger Verbundprojekt wurde im Bund-Länder-Wettbewerb »Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen« vom BMBF gefördert.

CAS / DAS-Studienverlauf

CAS / DAS-Studienverlauf

Der erfolgreiche Abschluss aller drei CAS-Module führt zum Diploma of Advanced Studies (DAS).

Die Angebote des Verbundprojekts »Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung – Windows for Continuing Education« sollen im Sinne eines modularen Baukastensystems in Anlehnung an die Systematik der Universitären Weiterbildung der Schweiz, Swissuni, nach etablierten Qualitätsstandards entwickelt werden. Die einzelnen Module können bausteinartig miteinander kombiniert werden und führen zu den Abschlüssen „Certificate of Advanced Studies“ (CAS) und „Diploma of Advanced Studies“ (DAS). Perspektivisch ist durch Zusammenfügung der Module auch ein Master of Advanced Studies (MAS) als Weiterbildungsabschluss angedacht.

Jedes Modul besteht aus einem Pflichtteil und einem optionalem CAS-Prüfungsteil.

Der Pflichtteil beginnt mit einer Präsenzphase am Fraunhofer ISE in Freiburg. Danach folgt die 6-monatige online-basierte Selbstlernphase auf der Lernplattform. Diese wird begleitet von regelmäßigen Online-Meetings und es wird eine Betreuung durch Dozenten und Tutoren angeboten. Nach erfolgreichem Abschluss des Pflichtteils erhalten Sie eine qualifizierende Teilnahmebescheinigung des Fraunhofer ISE und der Fraunhofer Academy.

Der optionale CAS-Prüfungsteil findet in Präsenz am Fraunhofer ISE statt. Er beinhaltet die Online-Prüfungsvorbereitung, die schriftliche CAS-Prüfung in Präsenz und weitere praktische Übungen und Laborpraktika am Fraunhofer ISE. Nach erfolgreichem Abschluss des CAS-Prüfungsteils erhalten Sie das CAS-Certificate of Advanced Studies der Universität Freiburg in wissenschaftlicher Kooperation mit dem Fraunhofer ISE und der Fraunhofer Academy.

Es ist frei wählbar ob in einem Modul nur der Pflichtteil belegt wird oder ob der Prüfungsteil der zum CAS-Zertifikat führt belegt wird. Bitte beachten Sie, dass die erfolgreiche Teilnahme am Pflichtteil Voraussetzung für eine Teilnahme am CAS-Prüfungsteil ist.

Voraussetzungen

Mindestvoraussetzungen für eine Anmeldung:

  • Bachelorabschluss in einem MINT-Studiengang oder
  • staatlich geprüfter Techniker oder
  • Meisterbrief / -diplom
  • und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung.

Zielgruppe

Die im Rahmen des Wettbewerbs entwickelten Weiterbildungsangebote werden durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und sollen neuen Zielgruppen eine bedarfsgerechte wissenschaftliche Weiterbildung ermöglichen.

Das DAS »Energiesystemtechnik« richtet sich daher vor allem an folgende Zielgruppen:

  • TechnikerInnen, Fachkräfte, Führungskräfte aus dem Energiesektor
  • Energieanlagen- und EnergiesystemoptimiererInnen
  • PlanerInnen, BeraterInnen, ProjektiererInnen
  • politische, technische und wirtschaftliche EntscheidungsträgerInnen