Prüfung von Zentralwechselrichtern

TestLab Power Electronics

Leistungselektronische Schaltungen sind das entscheidende Bindeglied zwischen Stromerzeugung, Speichern und Verbrauchern. Für deren wirtschaftlichen Einsatz und Marktakzeptanz sind höchste Effizienz und Qualität sowie die Einhaltung relevanter Normen von entscheidender Bedeutung.

Im TestLab Power Electronics charakterisieren wir für Sie: PV-Wechselrichter, Batterieumrichter, BHKW, DC/DC-Wandler, uni- und bidirektionale Ladegeräte, modulintegrierte Elektronik von Watt bis Megawatt. Durch unsere moderne, umfangreiche Laborausstattung sind wir in der Lage, Ihre Geräte hinsichtlich Wirkungsgrad, Einhaltung relevanter Normen und Richtlinien sowie Benutzerfreundlichkeit zu untersuchen. Sie erhalten von unseren Experten eine ausführliche Bewertung der Untersuchungs­ergebnisse. Gerne beraten wir Sie hinsichtlich Verbesserungsmaßnahmen und Weiterentwicklungen auf Hardware- und Software-Ebene.

Für die Systementwicklung sind detaillierte Simulationen leistungselektronischer Komponenten heutzutage unabdingbar. Wir bieten Ihnen Dienstleistungen und Hilfestellung im Bereich der Simulation und Modellierung von einzelnen Erzeugungseinheiten wie PV-Wechselrichtern oder BHKW, aber auch beispielsweise von kompletten PV-Parks.

Dank unserer weitreichenden Kontakte, u.a. zu Zertifizierstellen, bieten wir Ihnen Prüfungen von ans Mittelspannungsnetz angeschlossenen Erzeugungseinheiten nach diversen nationalen und internationalen Einspeise- und Prüfnormen. Dazu gehören neben den deutschen BDEW-Richtlinien auch chinesische, spanische, italienische, rumänische und andere Einspeiserichtlinien.

Das TestLab Power Electronics ist akkreditiert nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005.

 

 

Akkreditierungsumfang

  • FGW TR3 Revision 23 (2013-05)
    Technische Richtlinie für Erzeugungseinheiten - Teil 3:
    Bestimmung der elektrischen Eigenschaften von Erzeugungsanlagen am Mittel-, Hoch- und Höchstspannungsnetz
  • FGW TR3 Revision 24 (2016-03)
    Technische Richtlinie für Erzeugungseinheiten - Teil 3:
    Bestimmung der elektrischen Eigenschaften von Erzeugungsanlagen am Mittel-, Hoch- und Höchstspannungsnetz
  • FGW TR4 Revision 7 (2014-04)
    Technische Richtlinie für Erzeugungseinheiten - Teil 4:
    Anforderungen an Modellierung und Validierung von Simulationsmodellen der elektrischen Eigenschaften von Erzeugungseinheiten und -anlagen.
  • FGW TR4 Revision 8 (2016-03)
    Technische Richtlinie für Erzeugungseinheiten - Teil 4:
    Anforderungen an Modellierung und Validierung von Simulationsmodellen der elektrischen Eigenschaften von Erzeugungseinheiten und -anlagen.
  • DIN EN 61400-21 (2009-06)
    Windenergieanlagen - Teil 21:
    Messung und Bewertung der Netzverträglichkeit von netzgekoppelten Windenergieanlagen
  • DIN EN 61683 (2000-08)
    Photovoltaische Systeme - Stromrichter - Verfahren zur Messung des Wirkungsgrades
  • DIN EN 50530 (2013-12)
    Gesamtwirkungsgrad von Photovoltaik-Wechselrichtern
  • TLPE-HV-001 - Bestimmung der Umwandlungseffizienz von bidirektionalen Umrichtern basierend auf der DIN EN 50530 (2013-12)
  • TLPE-HV-002 - Bestimmung des Wirk- und Blindleistungsverhaltens bidirektionaler Umrichter basierend auf der TR3 (Rev. 24)
  • TLPE-HV-003 - Bestimmung des Frequenz-Wirkleistungs-Verhaltens (P(f)) von bidirektionalen Umrichtern basierend auf der TR3 (Rev. 24)

 

Messumfang

  • Vermessung von PV-Wechselrichtern nach verschiedenen internationalen Einspeiserichtlinien (Deutschland, Italien*, Spanien*, China* sowie weitere Länder*)
  • Umwandlungs- und MPPT-Wirkungsgrad
  • Feldvermessungen in Kraftwerken (z. B. Windkraftanlagen, PV-Parks, …)
  • Vermessung von BHKW und VKM nach verschiedenen internationalen Einspeiserichtlinien (Deutschland, Italien*, Spanien*, China* sowie weitere Länder*)
  • Vermessung und Charakterisierung von Batterieumrichtern und anderen leistungselektronischen Komponenten

* Bei Zertifizierungsmessungen in Zusammenarbeit mit einem externen akkreditierten Zertifizierer

 

Laborausstattung

  • Solarsimulatoren bis 1,4 MW (max. 2.000 V / max 1.760 A)
  • Bidirektionale DC-Quelle bis 600 kW
  • „Low Voltage Ride Through“-Prüfeinrichtung (LVRT) bis 1 MVA
  • Mittelspannungsanschluss (20 kV)
  • Einstellbare Transformatoren (255 – 1.000 V / 1,25 MVA)
  • Dreiphasiger Netzsimulator bis 600 kW
  • Induktivitäten und Kondensatoren zur Anpassung der Netzimpedanz (2.000 A / 1.000 V)
  • Vorrichtung zur Halbleiter-Charakterisierung

 

Testfeldausstattung

  • Freiflächentestfeld mit 1-MWp-Solargenerator
  • Mobiler 4,5-MVA-LVRT-Testcontainer

 

Messausstattung

  • Hochpräzise Leistungsmessgeräte bis 5.000 A / 1.000 V
  • 60 – 5.000-A-Stromwandler
  • GPS-Synchronisation von bis zu 96 Messkanälen
  • Bis zu 1.000 kHz Abtastrate

 

Simulationsdienstleistungen

  • Erstellung und Validierung von Wechselrichter-Simulationsmodellen für Zertifizierungen (z.B. nach FGW-TR4)
  • Detaillierte Simulation von PV-Kraftwerken zur Leistungsanalyse und Fehlerbehebung

 

Simulationsumgebungen und Analysesoftware

  • MATLAB®/Simulink®, PLECS®
  • DigSILENT PowerFactory
  • Softwaretools für die Bewertung von Wechselrichtermodellen
  • Softwaretools für LVRT- und Oberschwingungsanalyse

 

Contact Press / Media

Roland Singer

TestLab Power Electronics

Fraunhofer ISE
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg

Telefon +49 761 4588-5948

Contact Press / Media

Sönke Rogalla

Zukunftsfähige Netze und Kraftwerke

Fraunhofer ISE
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg

Telefon +49 761 4588-5454

Fax +49 761 4588-9454

Contact Press / Media

Frank Weichelt

Terminvereinbarungen, Logistik, Qualitätsmanagement

Fraunhofer ISE
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg

Telefon +49 761 4588-5889

Fax +49 761 4588-9889

Das TestLab Power Electronics ist durch die DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle) nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 zur Untersuchung an Wechselrichtern und anderen Erzeugungseinheiten (z.B. Batterieumrichter, BHKW) bis zu einer Leistung von 4,5 MW akkreditiert.