Batterieprüfung

In der Klimakammer können Wirkungsgrad und Kapazität sowie das Alterungs- und Ladeverhalten der Batteriespeicher unter variablen Bedingungen getestet werden.

ServiceLab Batteries

Profil

Die Batterietechnik unterliegt derzeit großen Technologiesprüngen. Mit den laufenden Verbesserungen nimmt die Energie- und Leistungsdichte von Batteriezellen und -systemen zu und es eröffnen sich immer mehr neue Anwendungsgebiete. Um den Erfolg der Batterien zu gewährleisten, muss der Speicher zuverlässig, sicher, effizient und langlebig sein. Daher setzt das Fraunhofer ISE neben der Komponentenebene auch auf die Betrachtung des Gesamtsystems. Oberstes Ziel ist dessen Optimierung bei höchster Zuverlässigkeit und gleichzeitiger Minimierung der Kosten des Speichersystems. Zur Unterstützung dieser Aktivitäten betreiben wir ein Prüflabor, das die Charakterisierung von einzelnen Batteriezellen, über Batteriemodule bishin zu Batteriesystemen bis zu 250 kW ermöglicht.

Laboraustattung

  • PV-Simulatoren
  • Batteriewechselrichter und Laderegler unterschiedlicher Hersteller
  • programmierbare Prüfgeräte bis zu 250 kW Dauerleistung (1000 V, 600 A)
  • Anlage zur Simulation verschiedener Last- und Einstrahlungsprofile
  • Geräte zur Simulation von Windkraftturbinen
  • Brennstoffzellen- und Dieselgeneratoren
  • Klimakammern
  • Impedanzspektrometer
  • Testeinrichtung für Batteriemanagementsysteme
  • Glovebox

Leistungen

Wir prüfen Batterien und Systeme auf der Basis von z. B. Blei, NiCd, NiMH, Li-Ionen-Zellen, Redox-Flow- sowie Hochtemperaturbatterien und Doppelschichtkondensatoren. Das Prüflabor verfügt über Batterietestsysteme und Impedanzspektrometer, mit denen nach Norm oder nach Kundenanforderung in der Klimakammer oder im Wasserbad getestet wird.

  • Lebensdauer- und Energieeffizienzprüfung des Speichersystems
    Basis der Überprüfung sind verschiedene Belastungs- und Einstrahlungsprofile.
  • Langzeittests
    Für Lebensdauertests von Batterien und Batteriesystemen bieten wir auch mehrmonatige Langzeittests an.
  • Berechnungen zur Rentabilität des Gesamtsystems
  • Untersuchungen und Optimierung der Kommunikationsstruktur von Speichersystemen
  • Automotive-Bereich
    Wir testen Systeme bis zu 250 kW bei Strömen bis zu 600 A und Spannungen bis zu 1000 V und können die Systeme über CAN-Bus ansteuern.
  • Stationäre Solarspeicher
    Die dezentrale Speicherung elektrischer Energie in Batteriesystemen wird immer wichtiger. Wir testen mit Solarsimulatoren, Dieselgeneratoren und unserer modernen Ausstattung an Wechselrichtern und Ladereglern elektrische Speichersysteme in einer realitätsnahen Umgebung.

Contact Press / Media

Stephan Lux

Batteriedesign und Batteriemanagement

Fraunhofer ISE
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg

Telefon +49 761 4588-5419

Fax +49 761 4588-9419