WPVS-Referenzzellen

Die Referenzzelle des Fraunhofer ISE wurde nach den internationalen Standards der World PV Scale (WPVS) entwickelt.
© Foto Fraunhofer ISE

Die Referenzzelle des Fraunhofer ISE wurde nach den internationalen Standards der World PV Scale (WPVS) entwickelt.

Der World PV Scale Standard gilt als internationaler Standard zur Kalibrierung von Referenzzellen, die zur Charakterisierung von Solarzellen und -modulen eingesetzt werden. Referenzzellen nach dem WPVS-Standard und der IEC 60904-2 müssen zahlreiche optische, elektrische, thermische und mechanische Kriterien erfüllen und entsprechend den internationalen Normen kalibriert und rekalibriert werden.


Das CalLab bietet WPVS Referenzzellen zur Primär- oder Sekundärkalibrierung an, die diesen Vorschriften vollkommen entsprechen. Die WPVS Referenzzellen des CalLab sind mit oder ohne Kalibrierung verfügbar.

Technische Daten der WPVS Referenzzelle:

  • Gehäuse aus schwarz eloxiertem, spannungsfreiem Aluminium
  • Abmessungen: 70*79*17 mm³
  • Solarzelle aus monokristallinem Silicium, hergestellt am Fraunhofer ISE
  • Potenzialfrei im Gehäuse implementiert
  • Pt100 Temperatursensor (4-Leiter) integriert
  • Kontaktierung über zwei 4-polige LEMO Steckverbinder
  • Glasabdeckung oder -filter für z. B. Messungen von Dünnschichtzellen
  • Fraunhofer ISE DAkkS-Kalibrierung oder Fraunhofer ISE Werkskalibrierung, PTB-Kalibrierung auf Anfrage

Dokumente zum Download