Large Area Referenzzellen LARC®

Large Area Reference Cell (LARC®).

Konventionelle Referenzzellen nach heutigem Stand der Technik enthalten in der Regel kleine Solarzellen mit speziellen Materialien. Das Konzept der Large Area Referenzzelle (LARC®) ermöglicht den Einsatz der gleichen Zelltechnologie mit identischen Materialien wie das Testobjekt sowie eine große aktive Zellfläche.

Durch den Einsatz einer großflächigen Solarzelle werden negative Einflüsse durch Inhomogenität von Sonnensimulatoren verringert und die Messgenauigkeit erhöht. Die Referenzzelle verfügt über einen präzisen internen Temperatursensor. Eine spezielle Kontaktisolation ermöglicht die Potenzialtrennung ohne Verlust der thermischen Kontaktierung. Die Referenzzelle wird in ein von uns entwickeltes Gehäuse montiert, um sie vor Umwelteinflüssen zu schützen. Dieses Gehäuse verfügt über eine Kontaktschnittstelle mit robusten Buchsen zum Anschließen der Messleitungen. Seine schwarz eloxierte Oberfläche und die Geometrie vermindern Reflexionen und Verschattungen der Solarzelle.

Technische Daten LARC®:

  • Gehäuse aus schwarz eloxiertem, spannungsfreiem Aluminium, thermisch leitfähig, Zelle eingebettet in ein spezielles Laminat
  • Aktive Zellfläche: 156 x 156 mm²
  • Solarzelle: Hanwha Q CELLS Q.ANTUM, auf Wunsch kundeneigene Zelle
  • Potenzialfrei im Gehäuse implementiert
  • Anschluss über Vierleitertechnik
  • Pt 100 Temperatursensor (4-Leiter) integriert
  • Kontaktierung über drei LEMO Steckverbinder
  • Glasabdeckung
  • Fraunhofer ISE Testreport IV-Kurve (ISC, VOC, FF, eta) inklusive, Fraunhofer ISE DAkkS-Kalibrierung in Kürze verfügbar; auf Wunsch Messung der spektralen Empfindlichkeit