Startseite Presse / Medien Presseinformationen Presseinformationen 2012

Presseinformationen 2012

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE
Ein Nullenergiegebäude für die Stadt Seoul - Fraunhofer ISE leitet interdisziplinäres Team und liefert Energiekonzept
11.12.2012

Mit dem Energy Dream Center realisiert die Stadtregierung Seoul ein Zentrum für Erneuerbare Energien. Das Nullenergiegebäude widmet sich mit Ausstellungen und einem breiten Informationsangebot auf 3500 m² diesem Thema. Ein interdisziplinäres Team unter Leitung des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE hat das Energy Dream Center entworfen und den Bau begleitet. Größte Herausforderung an die Wissenschaftler, Ingenieure und Architekten: Ein stimmiges Konzept, das Energieeinsparung und -effizienz mit architektonischen und funktionalen Ansprüchen verbindet. Entstanden ist ein Leuchtturmprojekt für die Umsetzung neuester Techniken und die Nutzung erneuerbarer Energien.

mehr...
Workshop zu vorbeugendem Brandschutz an Photovoltaik-Anlagen - 24. Januar 2013 in Freiburg
06.12.2012

»Bewertung des Brandrisikos in Photovoltaik-Anlagen und Erstellung von Sicherheitskonzepten zur Risikominimierung« ist der Titel eines Forschungsprojekts des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE in Kooperation mit dem TÜV Rheinland und weiteren Partnern. In einem Workshop für die Fachöffentlichkeit werden am 24. Januar 2013 in Freiburg erste Erkenntnisse aus der Analyse von Schadensfällen vorgestellt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Diskussion um die Lichtbogendetektion in PV-Anlagen. Auch internationale Normungsaktivitäten werden präsentiert.

mehr...
Minister Nils Schmid zu Gast bei den Freiburger Fraunhofer-Instituten
27.11.2012

Minister Nils Schmid: »Die Institute der Fraunhofer-Gesellschaft sind Leuchttürme der wirtschaftsnahen Forschung in Baden-Württemberg.«

Wie sieht die Zukunft der Fraunhofer-Forschung in Freiburg aus? Welchen neuen Herausforderungen stellen sich die über 2000 Fraunhofer-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Welche Neubau- und Erweiterungspläne gibt es bei den Instituten?

Darüber diskutierten die fünf Institutsleiter von Fraunhofer EMI, IAF, ISE, IPM und IWM am 26. November mit dem Landesminister für Finanzen und Wirtschaft Nils Schmid.

mehr...
Fraunhofer ISE eröffnet neuen Prüfstand für thermische Solarkollektoren - Umfangreiche Belastungsprüfungen bei unterschiedlichen Klimata
23.11.2012

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE nimmt heute offiziell einen neuen Prüfstand für solarthermische Kollektoren in Betrieb. Ziel der Wissenschaftler ist es unter extremen klimatischen Bedingungen mechanische Lasten, z. B. Windeinwirkung oder Schneelasten, zu simulieren und deren Auswirkungen auf die Kollektoren auszuwerten. Das Fraunhofer ISE hat dazu gemeinsam mit der PSE AG aus Freiburg diesen speziellen, in eine Klimakammer integrierten, Lastprüfstand entwickelt. Die Prüfergebnisse sollen in neue Prüfverfahren einfließen und langfristig zur Verbesserung der Qualitäts- und Sicherheitsstandards von solarthermischen Kollektoren beitragen. Durch die neu geschaffenen experimentellen Möglichkeiten können neue Materialien, Materialeinsparungen und Optimierungen realitätsnah bewertet werden, um Kosteneinsparungen an Kollektoren sowie Montageelementen zu realisieren.

mehr...
Wärmesektor spielt entscheidende Rolle bei der Energiewende – Fraunhofer ISE legt ganzheitliches Energiemodell für Deutschland vor
12.11.2012

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE haben erstmalig in einer Simulation auf Basis von Stundenzeitreihen ein denkbares deutsches Energiesystem untersucht, das gänzlich auf erneuerbaren Energien basiert. Das Neuartige des Modells ist einerseits die ganzheitliche Betrachtung von Strom- und Wärmesektor, einschließlich der Reduktion des Energieverbrauchs durch energetische Gebäudesanierung. Andererseits wurde eine systematische Optimierung vorgenommen, um aus der Vielzahl denkbarer Kombinationen aus Technologien und Effizienz-Maßnahmen ein volkswirtschaftliches Optimum zu ermitteln.

mehr...
Kleiner, leichter und effizienter mit Galliumnitrid-Bauelementen - Fraunhofer ISE lotet die Grenzen einer neuen Technologie aus
07.11.2012

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE haben neuartige Galliumnitrid-Transistoren erfolgreich in leistungselektronischen Schaltungen eingesetzt. Damit könnten z. B. Ladegeräte für die Elektromobilität kleiner, Bordnetzgeräte für Flugzeuge leichter und Stromversorgungen für Serverräume effizienter werden.
Galliumnitrid (GaN) ist schon länger im Fokus der Halbleiterforschung und mittlerweile sind erste Prototypen von Bauelementen verfügbar. »Transistoren aus Galliumnitrid erlauben deutlich höhere Schaltfrequenzen und höhere Wirkungsgrade als gewöhnliche Transistoren aus Silizium. Im Gegensatz zu den ebenfalls neuen Transistoren aus Siliziumkarbid liegt hier der Anwendungsschwerpunkt aber bei kleineren Spannungen. Insbesondere mit resonant arbeitenden Schaltungen lassen sich die Vorzüge von Galliumnitrid voll ausschöpfen«, sagt Professor Bruno Burger, Abteilungsleiter »Leistungselektronik« am Fraunhofer ISE.

mehr...
Energieeffiziente Flughafengebäude - Fraunhofer ISE leitet Projekt zur energieoptimierten Betriebsführung von Flughäfen
24.10.2012

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE arbeitet mit acht europäischen Partnern an der energetischen Optimierung von Flughafengebäuden. Mit intelligenten Lösungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) sollen der Energieverbrauch und die CO2-Emissionen der funktionalen Gebäudebereiche und der technischen Anlagen um 20 Prozent reduziert werden. Dies soll insbesondere durch die Entwicklung einer neuartigen Energie-Management-Software erreicht werden, die an den Flughäfen Milano-Malpensa und Roma-Fiumicino getestet und validiert wird. Weitere Flughäfen und ähnlich große Gebäudekomplexe können in Zukunft von den Ergebnissen profitieren.

mehr...
Deutscher Umweltpreis für Konzentratorphotovoltaik - Andreas Bett, Fraunhofer ISE und Hansjörg Lerchenmüller, Soitec Solar für Verdienste um Solartechnologieentwicklung geehrt
27.09.2012

Konzentratorphotovoltaik wird in großen Kraftwerken in sonnenreichen Ländern zur Gewinnung von Strom aus Sonnenenergie eingesetzt. Konzentratorkraftwerke produzieren doppelt so viel Strom wie herkömmliche Photovoltaikkraftwerke. Was im kleinen Maßstab im Forschungslabor begann, trägt heute in industriellem Maßstab zur Umsetzung der Energiewende bei. Dafür werden in großen Kraftwerken tausende industriell gefertigter Konzentratormodule der Sonne nachgeführt. In jedem Modul bündeln Linsen das Sonnenlicht fünfhundertfach. Kleinste mehrschichtige Solarzellen aus Halbleitermaterialien verwandeln das gesammelte Sonnenlicht effizient in Strom. Mit der Verleihung des Deutschen Umweltpreises 2012 wird die Erfolgsgeschichte der Konzentratortechnologie fortgesetzt. Dr. Andreas Bett vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und Hansjörg Lerchenmüller von Soitec Solar, werden für ihre Verdienste auf Seiten der Forschung und Industrie ausgezeichnet.

mehr...
Solarzellen im Leistungsvergleich - Fraunhofer ISE startet Effizienzvergleich verschiedener Solarzellentypen
25.09.2012

Große Fortschritte in der Forschung und Entwicklung haben die Leistung von Solarzellen in den letzten Jahren beachtlich gesteigert. Durch neue Zellkonzepte und Produktionstechnologien wurde die Effizienz von Solarzellen, insbesondere von großformatigen Solarzellentypen, immer weiter verbessert. Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE bietet zukünftig erstmals Solarzellenherstellern die Aufnahme in einem umfassenden Leistungsvergleich unterschiedlicher Solarzellentypen, den so genannten »Fraunhofer ISE PV-Charts«, an.

mehr...
Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung zu Gast am Fraunhofer ISE - Dr. Hatem Bentaher unterstützt Forschungsprojekt zur solarthermischen Kühlung von Lebensmitteln
18.09.2012

Seit 3. Juli 2012 ist Dr. Hatem Bentaher, Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung, zu Gast am Fraunhofer ISE. Der gebürtige Tunesier begleitet das Forschungsprojekt »AgroKühl«, das solarthermische Kollektoren in Kühlhäusern für Lebens- oder Arzneimittel einsetzt. Wissenschaftler des Fraunhofer ISE und die Kramer GmbH, u. a. Spezialist für Kühlraumbau, haben bereits eine Pilotanlage in Umkirch bei Freiburg in Betrieb genommen. Ziel des Kooperationsprojekts ist es, ein integriertes Gesamtsystem zu entwickeln, das z. B. als Kühllager in Bentahers Heimat Tunesien eingesetzt werden kann.

mehr...
Fraunhofer ISE verstärkt Forschungsaktivitäten für thermische Systemtechnik - Dr. Wolfgang Kramer wechselt an Freiburger Solarforschungsinstitut
11.09.2012

Der Forschungsbereich Solarthermie am Fraunhofer ISE entwickelt nicht nur Schlüsselkomponenten wie Kollektoren, Speicher und Wärmeübertrager für die Solarthermie, sondern arbeitet auch an der Verbesserung von Systemen zur solaren Wärmeerzeugung. Hierbei ist die Optimierung der Wechselwirkung der einzelnen Komponenten unter Berücksichtigung des zeitlich variierenden Angebots von Solarwärme und des Bedarfs an Nutzwärme ein zentrales Thema der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten der Freiburger Experten. Diese werden seit Juli 2012 von Dr. Wolfgang Kramer als Leiter der Abteilung »Thermische Systemtechnik« unterstützt.

mehr...
Solar Summit Freiburg 2012 – Highlights and Trends in Solar Energy - Schwerpunktthema »The Future Sustainable City« – 18./19. Oktober 2012
02.08.2012

Zum fünften Mal findet am 18. und 19. Oktober 2012 die internationale Konferenz »Solar Summit Freiburg – Highlights and Trends in Solar Energy« im Freiburger Kongresszentrum Konzerthaus Freiburg statt. Die Konferenz vermittelt einen Überblick über Technologien solarer Energiewandlung. Ergänzend zu aktuellen Forschungs- und Entwicklungs­ergebnissen werden auch Markt- und Politikgeschehen im Fokus der Diskussion stehen. Das Schwerpunktthema dreht sich in diesem Jahr um die nachhaltige Stadtentwicklung und steht unter der Überschrift »The Future Sustainable City«.

mehr...
25 Jahre Solarstrom auf der Rappenecker Hütte im Schwarzwald - Photovoltaik-Hybridsystem mit Brennstoffzelle als Wegweiser für netzferne Energieversorgungssysteme
27.07.2012

Die Stromversorgung der Rappenecker Hütte mit erneuerbaren Energien zählt zu den Meilenstein-Projekten in der frühen Geschichte des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE. 1987 installierten die Freiburger Forscher auf dem netzfern gelegenen Wandergasthof eine Photovoltaik(PV)-Hybridanlage, die nicht nur eine praktische Lösung für Eigentümer und Pächter, sondern gleichzeitig eine Forschungsstation für netzferne Energieversorgungssysteme wurde. Mit dem Ziel, zu einer vollständig umweltfreundlichen Energieversorgung zu kommen erfuhr die Anlage sukzessive Erweiterungen. 1990 kam ein Windrad hinzu, 2003 eine Brennstoffzelle, der Einsatz der fossilen Komponente Dieselgenerator konnte immer weiter reduziert werden. Am 27. Juli 2012 feiert die Rappenecker Hütte nicht nur ihr 350-jähriges Bestehen, sondern auch 25 Jahre erfolgreiche Photovoltaik-Geschichte.

mehr...
Global Alliance of Solar Energy Research Institutes
13.07.2012

Drei führende Solarforschungseinrichtungen, das National Renewable Energy Laboratory NREL (USA) des US-Energieministeriums DOE, das Fraunhofer-Institut für Solare Energie Systeme ISE (Deutschland) und das National Institute of Advanced Industrial Science and Technology AIST (Japan), haben ein Memorandum of Understanding (MoU) zur Gründung der „Global Alliance of Solar Energy Research Institutes“ (GA-SERI) unterzeichnet. Die Kooperationsvereinbarung wurde im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der fünften Intersolar North America geschlossen. Die Leitmesse und Konferenz für die Solarbranche in Nordamerika fand zusammen mit der SEMICON West, der wichtigsten Messe der Halbleiterindustrie vom 9. bis 11. Juli 2012 in San Francisco statt.

mehr...
Branchenexperte unterstützt angewandte Forschung - Holger König am Fraunhofer ISE für Wärmepumpen und Kältetechnik tätig
27.06.2012

Energieeffiziente Gebäude sind ein Hauptschwerpunkt in der Forschung und Entwicklung des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE. Seit März 2012 ist Holger König dort im Themenfeld Wärmepumpen und Kältetechnik tätig.  Seine Hauptaufgabe ist die Unterstützung des Instituts bei der Konzeption und dem Aufbau eines »Kompetenzzentrums Wärmetransformation«.

mehr...
Maximal 1,8 Prozent Abweichung - Präzisionsmessung sichert Leistung von Solarmodulen
06.06.2012

Das CalLab PV Modules des Fraunhofer ISE hat jetzt seine Genauigkeit bei der Präzisionsprüfung von Solarmodulen noch weiter gesteigert. Durch die weltweit einmalige Präzisions­messung mit nur 1,8 Prozent Messabweichung kann der Hersteller die Modulleistung exakt ermitteln. Für Investoren erhöhen sich Zuverlässigkeit und Sicherheit in der Kalkulation.

mehr...
Freiburg wird das »Sustainable Energy Valley«
06.06.2012

In Freiburg entsteht ein Leuchtturmprojekt des Landes Baden-Württemberg und der Fraunhofer-Gesellschaft. Inhaltlich geht es um die nachhaltige Erzeugung und Nutzung von Energie und Ressourcen. Gesamtinvestitionen von mehr als 80 Mio. € sind hierfür vorgesehen.

Mit großer Freude haben das Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM und das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE die Erklärung des Finanz- und Wirtschaftsministeriums des Landes Baden-Württemberg und der Fraunhofer-Gesellschaft aufgenommen, sich dafür einzusetzen, in Freiburg ein Leuchtturmprojekt auf dem Feld der nachhaltigen Erzeugung und Nutzung von Energie und Ressourcen zeitnah zu realisieren.

mehr...
Forschungshäppchen und Butterbrezeln - Freiburger Fraunhofer-Institute feiern 60 Jahre Baden-Württemberg
23.05.2012

Am Samstag, 23. Juni 2012, laden die Freiburger Fraunhofer-Institute interessierte Besucherinnen und Besucher zu einer Besichtigungstour ein. Anlass ist das 60jährige Bestehen des Landes Baden-Württemberg. Das Bundesland ist seit vielen Jahren einer der wichtigen Förderer und Geldgeber der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten an den fünf Instituten. Allein im letzten Jahr hat Baden-Württemberg die Fraunhofer-Gesellschaft insgesamt mit über 14 Mio. Euro unterstützt. Anlässlich des Landesjubiläums geben die Fraunhofer-Standorte in Freiburg Einblick in die Institutsgebäude und ausgewählte Labors. Nach den »Forschungshäppchen« ist mit Getränken und Butterbrezeln für das leibliche Wohl gesorgt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine verbindliche Anmeldung ist bis 15. Juni 2012 unter www.freiburg.fraunhofer.de möglich.

mehr...
Erneuerbare Energietechnologien im Vergleich - Aktualisierte Studie: Stromgestehungskosten erneuerbare Energien
10.05.2012

Die Höhe der Kosten für die in ihrer weltweiten Verbreitung stetig steigenden erneuerbaren Energien wird in der Öffentlichkeit mit viel Leidenschaft diskutiert. Oftmals werden dabei jedoch nicht alle verfügbaren Daten und Fakten in die Berechnungen einbezogen. Abhilfe verschafft hier die Studie »Stromgestehungskosten von erneuerbaren Energien«, die nun das Freiburger Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE aktualisiert hat.

mehr...
Black Photon Instruments erfolgreich mit Messtechnologie für Konzentratorsysteme - Spin-Off des Fraunhofer ISE präsentiert Produkte auf CPV-Konferenz in Toledo
16.04.2012

Am Montag, den 16. April 2012, startet die 8. Konferenz und Messe für konzentrierende Photovoltaik-Systeme (International Conference on Concentrating Photovoltaic Systems, CPV-8) im spanischen Toledo. Die Black Photon Instruments GmbH, ein Spin-Off des Fraunhofer ISE, wird erstmals auch mit einem eigenen Messestand an diesem wichtigen Branchenevent teilnehmen. An Stand Nr. 18 präsentiert das Freiburger Unternehmen Messinstrumente und Sensoren zur Steigerung der Effizienz von Konzentrator-Photovoltaik-Systemen. Black Photon Instruments hat mit dieser Spezialisierung erfolgreich eine der vielfältigen Nischen der Solarbranche genutzt.

mehr...