Solarthermie wichtiger Baustein der Wärmewende

21.2.2017

Ein denkmalgeschütztes Mehrfamilienhaus-Ensemble in Freiburg erhielt ein innovatives Energiekonzept in Form einer Wärmeversorgung mit erneuerbaren Energien.

Das Potenzial der erneuerbaren Energien und speziell der Solarthermie für die Wärmeversorgung von Bestandsgebäuden wird noch zu wenig wahrgenommen. Um dem entgegen zu wirken hat die Stadt Freiburg ein Demonstrationsprojekt initiiert, das Fraunhofer ISE hat dieses als Forschungspartner begleitet. Ein denkmalgeschütztes Mehrfamilienhaus-Ensemble erhielt eine neu gestaltete Wärmeversorgung in Form eines Mikrowärmenetzes. Dieses umfasst neben Wärmespeichern solarthermische Kollektoren, ein Blockheizkraftwerk sowie einen gasbetriebenen Spitzenlastkessel und ein effizientes Wärmemanagement. Im Sommer liefert die Solarthermie mehr als 60 Prozent der benötigten Wärme.

Mehr Information zum Projekt und den Ansprechpartnern finden Sie hier: