Startseite Geschäftsfelder Solarthermie Themen Thermische Speicher für Kraftwerke und Industrie

Thermische Speicher für Kraftwerke und Industrie

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE
Key-Visual-Speicher-NT-Solarthermie.jpg

Profil

Wir entwickeln, testen und optimieren thermische Speicher vom Niedertemperaturbereich bis hin zu Hochtemperaturspeichern, die für Temperaturen bis 600°C ausgelegt sind.

Speicher für die Niedertemperatursolarthermie sind meist Wasserspeicher unterschiedlicher Größe und Form. Es werden aber auch andere Speichermedien, wie z.B. Phasenwechselmaterialien, eingesetzt. Man unterscheidet zwischen Brauchwasser-, Kombi- und Pufferspeichern. Wir vermessen und charakterisieren die Be- und Entladecharakteristiken und Wärmeverluste von Wärmespeichern und helfen bei der Optimierung der Speicher. Mittels Simulation können wir die Speicher im Gesamtsystem bewerten.

Die Integration von Hochtemperaturspeichern in solarthermische Kraftwerken ermöglicht eine zeitlich bedarfsorientierte Stromerzeugung. Als Speichermedium werden meist Nitrat-Salzschmelzen eingesetzt. Speicherkonzepte kombinieren verschiedene Einzelspeicher und optimieren Lade- und Beladungsleistungen sowie Speicherkapazität für das jeweilige Kraftwerk. In industriellen Prozessdampfanlagen werden ebenfalls Speicher für Temperaturen ab 180°C benötigt.

Kontakt
12-Portrait-Wolfgang Kramer
Dr.-Ing. Wolfgang Kramer
Thermische Speicher für Kraftwerke und Industrie, Speicher für solare Heizsysteme und industrielle Prozesswärme
Fraunhofer ISE