Entwicklung hocheffizienter, kompakter Leistungselektronik für die Mittelspannung

© Fraunhofer ISE

Mittelspannungsumrichter.

Durch die Energiewende wird in Zukunft auch der Bedarf an Umrichtern im Mittelspannungsbereich zunehmen. Nicht nur in der Windkraft sondern auch in großen Photovoltaik-Kraftwerken mit Leistungen über 100 MVA und sehr hohen Flächenausdehnungen ist es sinnvoll, die Energie mittels leistungselektronischer Wandler auf Mittelspannungsebene zu sammeln, um die Leitungsverluste gering zu halten.

Bauelemente aus Siliziumkarbid (SiC) mit Sperrspannungen größer 10 kV eignen sich optimal für den Einsatz in der Leistungselektronik für die Mittelspannung. SiC-Transistoren in diesem Spannungsbereich sind inzwischen verfügbar und werden von uns für Umrichterentwicklungen genutzt. Im Vergleich zu Silizium-(Si)-Transistoren können damit bei gleicher Umrichterspannung erheblich einfachere Topologien verwendet werden.

Die hohen Sperrspannungen sowie die extrem hohen Schaltgeschwindigkeiten dieser neuen Bauelemente bergen aber auch neue Herausforderungen, für die wir Lösungen entwickeln.
Weitere Anwendungsgebiete sind der Einsatz von Umrichtern zur Netzstabilisierung sowie die Bahntechnik.