Startseite Aktuelles Meldungen 2016 Rudolf-Jaeckel-Preis 2016 für Prof. Eicke R. Weber

Meldungen 2016

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Rudolf-Jaeckel-Preis 2016 für Prof. Eicke R. Weber

Meldung 30/16 vom 09. September 2016

Verleihung des Rudolf-Jaeckel-Preises 2016: Prof. Eicke R. Weber (rechts), Institutsleiter des Fraunhofer ISE, nimmt die Auszeichnung von Prof. Michael Kopnarski (links), Präsident der Deutschen Vakuumgesellschaft e.V. (DVG), entgegen. ©Fachhochschule Südwestfalen

Die Deutsche Vakuumgesellschaft e. V. (DVG) verleiht jährlich den Rudolf-Jaeckel-Preis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der vakuumgestützten Wissenschaften. Es werden langjährige und bahnbrechende Arbeiten zu den Grundlagen der von der DVG betreuten Gebiete und zu deren Anwendungen und Umsetzungen in der wissenschaftlichen und industriellen Praxis gewürdigt. Auch herausragende Leistungen zu einem aktuellen Thema können ausgezeichnet werden.

Prof. Eicke R. Weber wurde der Rudolf-Jaeckel-Preis 2016 für seine Verdienste aus dem Bereich der Materialforschung mit Defekten in Silicium und III-V-Halbleitern verliehen. Die Verleihung des Rudolf-Jaeckel-Preises erfolgte im Rahmen der 19. Arbeitstagung Angewandte Oberflächenanalytik unter dem Titel »Suface meets Light«. Der feierlichen Preisübergabe am Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS schloss sich ein Vortrag von Prof. Eicke R. Weber zum Thema »Die Solarenergie als Pfeiler unserer künftigen, nachhaltigen Energieversorgung« an.

Kontakt
Informationsmaterial
Fraunhofer ISE