Startseite Aktuelles Meldungen 2016

Meldungen 2016

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE
Forschung für die globale Energiewende: Symposiumsvorträge anlässlich des Abschieds von Prof. Eicke R. Weber - Teil 2

Mit einem wissenschaftlichen Symposium zur globalen Energiewende hat das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE am 11. November 2016 im Konzerthaus Freiburg die Verdienste von Prof. Eicke R. Weber gewürdigt. Die Rednerliste des Symposiums spiegelte  die Vernetzung des renommierten Solarforschers in der PV-Branche und darüber hinaus wider. Die Beiträge, die anlässlich seiner Verabschiedung unter der Überschrift »Forschung für die globale Energiewende« gehalten wurden, wurden in zwei Teilen auf unserem Blog Innovation4E veröffentlicht.

mehr...
Forschen Sie mit uns im Projekt »SOLAR-TRAIN«: Bewerbungsfrist für Marie Sklodowska-Curie Promotionsstipendien endet am 11. Dezember!

Das Fraunhofer ISE hat zusammen mit 7 Partnern der europäischen PV-Szene ein Marie Sklodowska-Curie Projekt gestartet, das sich mit der Vorhersage und Bewertung der Lebensdauer von PV-Modulen und -Systemen befasst. Ziel ist es, neue Modelle und Dienstleistungen in diesem Bereich zu entwickeln. Das Projekt »SOLAR-TRAIN«, das sich eng an den Bedürfnissen der PV-Industrie orientiert, wird durch 14 ausgewählte Stipendiaten bearbeitet, die ihre Stellen ab März 2017 bei führenden europäischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen antreten. Bewerbungen können bis 11. Dezember 2016 eingereicht werden.

mehr...
Neuer Schwung für europäische Photovoltaikindustrie – Konsortium entwickelt hocheffiziente Solarzellen und -module

Ein starkes Konsortium aus etablierten Industriefirmen und renommierten Forschungszentren erarbeitet Schlüssel-technologien für die nächste Generation von hocheffizienten Photovoltaikzellen und -modulen. Die Industriepartner MeyerBurger, Meco, Von Ardenne, Total und EcoSolifer streben gemeinsam mit den Forschungsinstituten ISFH, Fraunhofer ISE, CEA-INES, CSEM, EPFL und Universität Ljubljana Wirkungsgrade von mindestens 25,5 Prozent auf Zellebene und mindestens 22 Prozent auf Modulebene an. Zugleich wollen sie die Pilotproduktion zu kompetitiven Kosten demonstrieren.

mehr...
Forschung für die globale Energiewende: Symposiumsvorträge anlässlich des Abschieds von Prof. Eicke R. Weber - Teil 1

Mit einem wissenschaftlichen Symposium zur globalen Energiewende hat das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE am 11. November 2016 im Konzerthaus Freiburg die Verdienste von Prof. Eicke R. Weber gewürdigt. Die Rednerliste des Symposiums spiegelte  die Vernetzung des renommierten Solarforschers in der PV-Branche und darüber hinaus wider. Die Beiträge, die anlässlich seiner Verabschiedung unter der Überschrift »Forschung für die globale Energiewende« gehalten wurden, werden in zwei Teilen veröffentlicht. Teil 1 mit den Vortragsvideos von Dr. Dirk-Holger Neuhaus, Managing Director, SolarWorld Innovations GmbH, Prof. Dr. Rolf Brendel, Institutsleiter Institut für Solarenergieforschung Hameln ISFH und Prof. Dr. Lars Samuelson, Co-Director, Nanometer Structure Consortium, Lund University steht jetzt auf »Innovation4E«, dem Fraunhofer ISE-Forschungsblog zum Anschauen zur Verfügung.

mehr...
Mehrfamilienhäuser nachhaltig heizen

Projektverbund aus Forschung, Heizungsherstellern und Wohnungswirtschaft entwickelt nachhaltige Energiekonzepte und Heizungssysteme für Mehrfamiliengebäude des Wohnungsbestands.

Für den Erfolg der Energiewende gilt es, auch die Wärmeversorgung von Bestandsgebäuden durch nachhaltige Technologien zu sichern. Rund die Hälfte der Wohnungen in Deutschland befindet sich in Mehrfamilienhäusern. Dennoch hinkt hier die Nachrüstung mit moderner Gebäudehülle oder Wärmepumpen hinterher. Das Verbundprojekt »LowEx-Bestand«, unter der Koordination von KIT und Fraunhofer ISE, wird marktgängige Konzepte entwickeln und ihre Betriebsqualität demonstrieren. Es wird nun mit rund 5,3 Millionen Euro vom Bundesministerium für  Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

mehr...
Bosch und Fraunhofer ISE erforschen dezentrale Energieversorgung mit Brennstoffzellen

Die wirtschaftliche Speicherung stellt beim Ausbau des Energiesystems auf Basis erneuerbarer Energien eine Herausforderung dar. Ziel des Forschungsprojekts »District Energy Storage and Supply System 2020+« ist es, Strom aus erneuerbaren Energien künftig nicht mehr über weite Strecken zu transportieren. Dafür sollen dezentrale Speichermöglichkeiten entwickelt werden. In dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Vorhaben arbeitet die Robert Bosch GmbH als Koordinator mit dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE zusammen.

mehr...
Experten-Workshop in Freiburg: Modellierung und Monitoring von PV-Anlagen

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist in diesem Jahr Gastgeber des »PV Performance Modeling and Monitoring Workshop«. Vom 24. bis 25. Oktober 2016 treffen sich internationale Photovoltaik-Experten im Historischen Kaufhaus in Freiburg. Die Branchenvertreter werden den neuesten Stand der Wissenschaft sowie Anforderungen des Marktes für die Modellierung und das Monitoring der Leistung von PV-Anlagen diskutieren. Weitere Informationen und ein Anmeldeformular zum Workshop gibt es hier.

mehr...
Rudolf-Jaeckel-Preis 2016 für Prof. Eicke R. Weber

Die Deutsche Vakuumgesellschaft e. V. (DVG) verleiht jährlich den Rudolf-Jaeckel-Preis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der vakuumgestützten Wissenschaften. Es werden langjährige und bahnbrechende Arbeiten zu den Grundlagen der von der DVG betreuten Gebiete und zu deren Anwendungen und Umsetzungen in der wissenschaftlichen und industriellen Praxis gewürdigt. Auch herausragende Leistungen zu einem aktuellen Thema können ausgezeichnet werden.

mehr...
Wirtschaftsministerium fördert Fraunhofer-Forschung im RegioWIN-Projekt mit 1,4 Millionen Euro

Die Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, Katrin Schütz, übergibt heute Zuwendungsbescheide in Höhe von insgesamt rund 1,4 Millionen Euro an die Fraunhofer-Institute für physikalische Messtechnik IPM und für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg. Damit kann das prämierte RegioWIN-Leuchtturmprojekt »Vernetzte energieeffiziente Industrieparks« in drei Teilprojekten entscheidend weiter vorangetrieben werden.

mehr...
Bewerbungsschluss für den MSc Solar Energy Engineering ist am 1. September 2016

Der Bewerbungsschluss für den Master of Science Solar Energy Engineering – ein gemeinsamer Studiengang der Universität Freiburg und des Fraunhofer ISE rückt näher.

mehr...
Projekt »RAISELIFE« zur Erhöhung der Lebensdauer von Materialien solarthermischer Kraftwerke gestartet

In einem solarthermischen Kraftwerk haben Qualität und Lebensdauer der Komponenten großen Einfluss auf die Kosten für solarthermisch erzeugte Wärme und Strom. Elf Partner aus europäischen Forschungseinrichtungen, Industrie und Universitäten wollen nun im Projekt RAISELIFE neue Lösungswege zur Kostensenkung erarbeiten.

mehr...
Forschung für die Energiewende – Die Gestaltung des Energiesystems - FVEE - Jahrestagung: 2. und 3. November 2016 in Berlin

Die FVEE-Jahrestagung 2016 untersucht, welche Optionen Forschung und Politik haben, die Energiewende zu einem Erfolg zu führen und die gesetzten Klimaziele zu erreichen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der FVEE-Institute zeigen, wie sich die Sektoren Strom, Wärme und Verkehr zu einem effizienten Gesamtsystem verknüpfen lassen, welche mittel- und langfristigen Flexibilisierungsoptionen verfügbar sind und welche Rolle Speicher und Netze dabei spielen. Die Tagung präsentiert auch in diesem Jahr aktuelle Forschungshighlights der Schlüsseltechnologien Photovoltaik und Windenergie.

mehr...
VDE-Zertifikat für Photovoltaik-Kraftwerke erstmals auf Intersolar Europe verliehen – Gemeinsame Entwicklung VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut mit Fraunhofer ISE

Photovoltaik-Kraftwerke im Megawatt-Bereich müssen heute hohe Qualitätsstandards erfüllen, die Investoren, Banken und Versicherungen als Basis für eine Finanzierung oder Versicherung fordern. Vor diesem Hintergrund haben das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und das VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut (VDE) ein Produkt entwickelt, das von der Planung bis zur Inbetriebnahme eines Projekts alle Prozesse analysiert und bewertet.

mehr...
Kooperationsvertrag EDF Energies Nouvelles und Fraunhofer ISE – Qualitätsstandards für PV-Kraftwerke

Im Rahmen der Intersolar Europe in München feierte das Fraunhofer ISE die zehnjährige Partnerschaft mit dem französischen Unternehmen EDF Energies Nouvelles, bei der es vor allem um Qualitätsstandards für PV-Kraftwerke geht. Teil der Jubiläumsfeier war die Vertragsunterzeichnung für eine weitergehende Kooperation.

mehr...
Fraunhofer ISE geht mit Wissenschafts-Blog, Facebook-Seite und Twitter-Kanal an den Start

Um die FuE-Aktivitäten des Instituts einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, hat das Fraunhofer ISE den Wissenschafts-Blog »Innovation4E« an den Start gebracht. Der Blog ist unter www.innovation4e.de erreichbar.
Ergänzt werden die Social Media-Aktivitäten von der Facebook-Seite FraunhoferISE und dem Twitter-Kanal @FraunhoferISE.

mehr...
EDF Energies Nouvelles und Fraunhofer ISE feiern 10 Jahre Partnerschaft

Meldung 23/2016 vom 17. Juni 2016

EDF Energies Nouvelles und das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE feiern ein Jubiläum. Seit zehn Jahren kooperiert das französische Unternehmen mit dem Fraunhofer ISE im Bereich der Kalibrierung, Messung und Qualitätskontrolle für seine weltweit installierten Solarkraftwerke, von der Planung bis zum Betrieb.

mehr...
Neues Weiterbildungsangebot »Solar Energy Engineering« der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und des Fraunhofer ISE rüstet Fachkräfte für die Energiewende

Meldung 22/16 vom 17. Juni 2016

Um Fach- und Führungskräfte umfassend auf die Energiewende vorzubereiten, bietet die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg in wissenschaftlicher Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesystem ISE und der Fraunhofer Academy zwei Weiterbildungsmöglichkeiten zum Thema »Solar Energy Engineering« an: den neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang »M.Sc. Solar Energy Engineering« sowie ein Zertifikatsprogramm, in dem verschiedene »Solar Energy Engineering Certificates« absolviert werden können. Beide Angebote starten im Oktober. Sie sind international ausgelegt und werden in englischer Sprache angeboten. Bewerbungsschluss für das Masterstudium ist der 1. September.

mehr...
7.-8. Juni 2016: Fraunhofer ISE zu Gast bei der Woche der Umwelt in Berlin

Meldung 21/16 vom 31. Mai 2016

Anlässlich der Woche der Umwelt vom 7.-8. Juni 2016 in Berlin präsentiert sich das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE gleich an mehreren Schauplätzen im Park von Schloss Bellevue.

mehr...
Teilnehmer für wissenschaftlichen Feldtest von Wärmepumpen gesucht

Meldung 20/16 vom 19. Mai 2016

Wärmepumpenheizungsanlagen werden im Versorgungssystem der Zukunft eine entscheidende Rolle einnehmen. Dies kann jedoch nur dann erfolgreich gelingen, wenn die Technologie auch in bestehenden Gebäuden zweckmäßig eingebunden und effizient betrieben wird. Diesem Schwerpunkt widmet sich das Projekt »WPsmart im Bestand«, in dem 100 elektrisch angetriebene Wärmepumpen in älteren Einfamilienhäusern durch das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE untersucht werden sollen. Das Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Interessierte Teilnehmer können sich unter folgendem Link über das Projekt informieren: https://wp-monitoring.ise.fraunhofer.de

mehr...
Fraunhofer ISE erweitert Forschungsfuhrpark für Brennstoffzellen-PKW mit Hyundai ix 35 fuel cell

Meldung 19/16 vom 28. April 2016

Die angestrebte Energiewende mit einem starken Ausbau der erneuerbaren Energien benötigt Wasserstoff als Langzeit-Speicher sowie als Kraftstoff in der Mobilität. Seit 2012 verfügt das Fraunhofer ISE über eine solare Wasserstofftankstelle und demonstriert so die zukünftige, emissionsfreie Individualmobilität basierend auf vor Ort produziertem solarem Wasserstoff mittels Solarzellen und Leitungswasser. Ebenfalls seit vier Jahren erproben die Freiburger Wissenschaftler erfolgreich die Brennstoffzellenmobilität in Freiburg mit drei Daimler B-Klasse F-CELL Fahrzeugen. Mit einem Hyundai ix 35 fuel cell erweitert das Institut nun seinen nachhaltigen Forschungsfuhrpark.

mehr...