Energie durch Sonne

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Einseitige Inline-Kupferabscheidung auf Siliciumsolarzellen mit lichtinduzierter Galvanik

Elektrochemische Prozesse zur Kontaktierung von Solarzellen werden am Fraunhofer ISE bereits seit mehreren Jahren verfolgt. Sie sind schnell, kostengünstig und laufen bei niedrigen Temperaturen ab. Bereits relativ etablierte Verfahren wie der galvanische Vollaufbau von Solarzellenkontakten aus Nickel, Kupfer und Zinn stehen unmittelbar vor der Marktreife. In der gezeigten industrienahen Anlage zur Kupferabscheidung werden diese Verfahren durch das Fraunhofer ISE gemeinsam mit seinen Industriepartnern für erste Kunden bemustert. Daneben erforscht das Fraunhofer ISE auch innovative Verfahren wie das elektrochemische Strukturieren von Aluminium. Unsere Expertise bezüglich der elektrochemischen Gegebenheiten in Kombination mit Prozesstechniken führte hier zur Idee eines vollständig neuen Strukturierungsansatzes, der für diverse fortschrittliche Zellkonzepte die Möglichkeit zur Metallstrukturierung bei niedriger Temperatur mit nur einem einfachen Prozessschritt bietet. (Foto: Achim Käflein)

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE setzt sich für ein nachhaltiges, wirtschaftliches, sicheres und sozial gerechtes Energieversorgungssystem ein. Es schafft technische Voraussetzungen für eine effiziente und umweltfreundliche Energieversorgung, sowohl in Industrie- als auch in Schwellen- und Entwicklungsländern. Mit den Forschungsschwerpunkten Energiegewinnung, Energieeffizienz, Energieverteilung und Energiespeicherung entwickelt das Institut Materialien, Komponenten, Systeme und Verfahren in zwölf Geschäftsfeldern. Dabei kommen wissenschaftliche Expertise, Methoden und Geräte aus elf Kompetenzfeldern zum Einsatz. In Ergänzung zu Forschung und Entwicklung bietet das Fraunhofer ISE seinen Kunden Prüf- und Zertifizierungsverfahren an.

Neueste Presseinformationen
Nachhaltigere Solarthermie durch Polymere Werkstoffe – Forscher belegen ökologische und ökonomische Potenziale
25.02.2015

Im Projekt »ExKoll« hat die Forschungsgruppe Gebrauchsdaueranalyse des Fraunhofer ISE die Wirtschaftlichkeit und Ökobilanz von Kollektoren aus Kunststoffmaterialien untersucht. Die Experten kamen zu dem Ergebnis: Im Vergleich zu gängigen Flachkollektoren schneiden Polymerkollektoren bei Produktionen mit hoher Stückzahl nicht nur ökologisch sondern auch ökonomisch deutlich besser ab.

mehr...
Im SmartEnergyLab des Fraunhofer ISE arbeiten digitale Agenten für das Stromnetz
23.01.2015

»Hybride Speicher« bergen erhebliche Speicherpotenziale

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE haben mit dem »Hybriden Speicher« erfolgreich ein neues Konzept getestet, bei dem ein Agenten-basiertes Betriebsführungssystem Tausende kleiner Batterien und Wärmespeicher zu einem virtuellen Speicher zusammenfasst. Intelligente dezentrale Systeme erschließen ohne Beeinträchtigung der Verbraucher deren lokales Speicherpotenzial und stellen es gebündelt auf der Verteilnetzebene zur Verfügung. Das in Zusammenarbeit mit den Fraunhofer-Instituten UMSICHT und IOSB-AST entwickelte Leitsystem vernetzt die verteilten Speicherkomponenten in der Leitwarte zu einem dezentralen virtuellen Kraftwerk.

mehr...
Aktuelles
Sonnenenergie wird in vielen Teilen der Welt günstigste Stromquelle

24. Februar 2015

Im Auftrag von Agora Energiewende hat das Fraunhofer ISE eine Studie zur Entwicklung der Photovoltaikstrompreise erstellt. Heute hat Agora die Ergebnisse veröffentlicht. Fazit: Sonnenenergie wird in vielen Teilen der Welt günstigste Stromquelle, in sonnigen Regionen wird Solarstrom bis 2025 billiger als Kohle- oder Gasstrom sein.

Pressemeldung Agora Energiewende

Studie 'Current and Future Cost of Photovoltaics - Long-term scenarios for Market Development, System Prices and LCOE of Utility-Scale PV Systems'

mehr...
5. Workshop zum Thema Zuverlässigkeit von PV-Modulen

09. Februar 2015

2015 wird die Workshopreihe »PV Module Reliability« vom 16. bis 17. April an der Loughborough University in Leicestershire, UK, fortgesetzt. Gastgeber ist das dortige Centre for Renewable Energy Systems Technology (CREST) gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE aus Freiburg. Der Experten-Worskhop zum Thema Zuverlässigkeit von PV-Modulen beschäftigt sich diesmal vor allem mit Testmethoden und Messwerkzeugen. Den ausführlichen Veranstaltungsflyer finden Sie hier. Eine Anmeldung zum Frühbuchertarif ist noch bis 16. März möglich.

mehr...
Veranstaltungen / Messen
30. Symposium Photovoltaische Solarenergie
Bad Staffelstein
04.03.2015 - 06.03.2015

Das PV-Symposium im Kloster Banz ist - bei allem Wandel auf dem PV-Markt - nach wie vor der wichtigste Treffpunkt der Branche in Deutschland. Es lebt vom Dialog zwischen Forschern, Entwicklern, praxiserfahrenen Anwendern und der Industrie und von der offenen Form der Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen.

mehr...
Energy Storage Europe
Düsseldorf
09.03.2015 - 11.03.2015

In 2015 the Energy Storage Europe (Expo & Conference) will for the first time be held together with the 9th International Renewable Energy Storage Conference (IRES 2015). From March 9-11, 2015, some 1,500 international participants and approx. 100 exhibitors will meet in Düsseldorf.

mehr...
6. Fachveranstaltung Forum ElektroMobilität
Berlin
10.03.2015 - 11.03.2015

Die jährliche Fachveranstaltung des Forum ElektroMobilität e.V. hat sich als wichtige Dialogplattform auf Entscheider- und Expertenebene etabliert. Auch in 2015 treffen sich wieder rund 250 Akteure aus Forschung, Politik, Industrie und Mittelstand und nutzten die Diskussionsmöglichkeit für den branchen- und technologieübergreifenden Wissensaustausch im Zielfeld Elektromobilität.

mehr...
Internationale Sanitär- und Heizungsmesse
Frankfurt
10.03.2015 - 14.03.2015

Die ISH, Weltleitmesse für die Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare Energien, ist die weltgrößte Leistungsschau für den Verbund von Wasser und Energie. Ob es um nachhaltige Sanitärlösungen geht, innovatives Baddesign, energieeffiziente Heiztechnologien in Kombination mit erneuerbaren Energien oder umweltschonende Klima-, Kälte- und Lüftungstechnik – die Weltleitmesse deckt mit ihrem Angebot in Breite und Tiefe alle Aspekte zukunftsweisender Gebäudelösungen ab.

mehr...

Der neue Fraunhofer ISE - Jahresbericht 2014/15 ist erschienen: